ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:04 Uhr

Fussball
Briesker Reserve dreht Spiel in Altdöbern

Die Knappen sammeln in der Fußball-Landesklasse Zähler gegen den Abstieg. Vetter bringt Hohenleipisch II den Sieg. Von Marco Kloss

Fußball-Landesklasse. Einheit Drebkau – FC Bad Liebenwerda 1:3 (0:2). Tore: 0:1 und 1:3 Nicolas Wentzel (22./85.), 0:2 Michael Nicklisch (27.), 1:2 Stefan Schicktanz (51.), SR: Mark Ruhner (Groß-Luja), Zuschauer: 53.

Hatten die Hausherren einen guten Auftakt und die Partie sicher im Griff, stellten die Zuschauer nach gut 20 Minuten einen Bruch fest. Einen Stellungsfehler nutzten die Gäste dann auch zum 0:1 und bedankten sich auch beim 0:2 für die tatkräftige Unterstützung von Einheit. Mit Beginn der zweiten Halbzeit agierten die Hausherren zielstrebiger und köpften nicht unverdient zum Anschluss ein. Als die Hausherren noch etwas offensiver wurden, enteilte Wentzel seinem Gegenspieler und wurde gefoult. Den Freistoß köpfte der agile Stürmer dann auch selber zur Entscheidung ein.

FSV Rot-Weiß Luckau – Spremberger SV 4:0 (1:0). Tore: 1:0 Tobias Krause (35.), 2:0, 3:0 und 4:0 Martin Kölling (66./72./79.), SR: Carsten Fox (Zossen), Zuschauer: 68.

TSV 1878 Schlieben – VfB Hohenleipisch II 2:4 (0:1). Tore: 0:1 Dirk Schiffner (43.), 0:2, 1:3 und 2:4 Valentin Vetter (67./76./90.), 1:2 Marco Fitzke (72.), 2:3 Jan Uhlig (83.), SR: Silvio Peßolat (Senftenberg), Zuschauer: 122.

In einem kampfbetonten, aber ausgeglichenen Spiel, entführt die Landesligareserve vom VfB Hohenleipisch als erste Mannschaft in dieser Saison drei Punkte von der Steigermühle. Die Gäste, mit einer effektiven Chancenauswertung, profitieren von der Einwechslung von Valentin Vetter, der im zweiten Abschnitt mit drei Treffern den Sieg ebnete.

SSV Alemannia Altdöbern – FSV Brieske/Senftenberg II 2:3 (2:1). Tore: 1:0 Uwe Bierfreund (6./Eigentor), 2:0 Steven Lubitz (28.), 2:1 Jonas Bubner (28.), 2:2 Alexander Rabe (78.), 2:3 Francisco Schulze (82.), SR: Stefan Effenberger (Zeischa), Zuschauer: 71.

Mit einer Energieleistung und einem überragenden Torhüter drehen die Gäste des FSV Brieske II die Partie in Altdöbern. Den Hausherren merkte man die Partie am Donnerstag zu Beginn nicht an und es liefen zahlreiche Angriffsbemühungen Richtung Gästetor. Ein Freistoß, den die Gäste selber einköpften, sorgte für die schnelle Führung. Ein erstes Lebenszeichen sendeten die Knappen nur wenig später, als Blaske gegen Ertel zur Stelle war. Insgesamt gehörte die erste halbe Stunde aber den Hausherren, die weiter erhöhen hätten können und dies auch nach gut 28 Minuten taten. Abermals segelte ein Freistoß in den Strafraum und so recht fühlte sich niemand für den Ball verantwortlich, so dass es 2:0 stand. Im direkten Gegenzug jubelten aber die Gäste, nach gutem Durchsetzungsvermögen von Schulze, war es Bubner, der den Ball über die Linie schoss. Auch im zweiten Abschnitt waren die Hausherren die offensivere Mannschaft und mehrmals musste Miersch, im Tor der Gäste, präsent sein. Mit zunehmender Spielzeit merkte man den Hausherren das Spiel vom Donnerstag doch an und Brieske wurde, auch durch die Einwechslung von Kalus, stärker. Mit nun einigen Abschlüssen war man dem Ausgleich nah, der zehn Minuten vor dem Ende fiel. Kurz davor parierte Miersch gegen Buder sensationell und ebnete so die Chance zum 2:2. Das Spiel breitgezogen mit zwei Flanken geöffnet, schloss A. Rabe am zweiten Pfosten zum Ausgleich ab, und nur drei Minuten später sorgte der Einsatz von Kalus mit anschließender Flanke für das 2:3 von Schulze, der im dritten Stock einköpfte. Das Aufbäumen der Hausherren reichte nicht mehr, so dass die Gäste über drei Punkte Richtung Klassenerhalt jubeln durften.