ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:42 Uhr

Fußball
Briesker Nachwuchs holt den Vizetitel

 Die B-Jugend von Brieske Senftenberg ist in der Halle Vizelandesmeister geworden.
Die B-Jugend von Brieske Senftenberg ist in der Halle Vizelandesmeister geworden. FOTO: Marco Kloss
Senftenberg. Hohenleipischer D-Junioren belegen bei den Futsal-Landesmeisterschaften einen sehr guten vierten Platz. Von Marco Kloss

Mit einer starken Turnierleistung überzeugt der FSV Brieske/Senftenberg bei den B-Junioren und freut sich über Platz zwei bei den Futsal Hallenlandesmeisterschaften. Trotz fünf fehlender Stammspieler überzeugten die Knappen mit Mut, Leidenschaft und der Überraschung des Underdogs. Im Jahr 2018 bereits Vierter, steigerte sich die Mannschaft von Stefan Neuberger und Christian Most noch einmal.

In Gruppe A setzen sich die beiden Favoriten aus Cottbus und Frankfurt an die Spitze. Nach zwei Auftaktsiegen gegen Schwedt und den RSV Eintracht reichte den Knappen aus Brieske ein 0:0 gegen Neuruppin, um die Spitze der Gruppe innezuhaben. Der MSV blieb ebenfalls ohne Niederlage in der Gruppe und folgte in das Halbfinale.

Direkt im Anschluss an das letzte Gruppenspiel musste Neuruppin wieder auf das Feld, um das Halbfinale gegen Cottbus zu spielen. Ein Schelm, wer hierbei böses denkt, hätte das Kampfgericht doch problemlos das Spiel um Rang sieben vorziehen können, um dem MSV eine Pause zu gönnen. Aufopferungsvoll kämpften die MSVler gegen den Favoriten und unterlagen nur knapp mit 0:1.

Die Kicker aus Brieske gingen schnell mit 2:0 gegen Frankfurt in Führung, ließen sich vom Anschlusstreffer nur kurz verunsichern und brachten den knappen Sieg über die Zeit.

Im Finale hatte Energie mehr vom Spiel, profitierte aber auch von der Schiedsrichterleistung pro Favoriten und gewann am Ende durch zwei individuelle Leistungen mit 2:0. Die Knappen blicken stolz auf ein erfolgreiches Turnier und freuen sich über den nächsten Nachwuchserfolg.

Als Teil des Allstar-Teams durfte sich Niklas Wotscheg genauso über eine Auszeichnung freuen wie Til Wrobel, der bester Torhüter des Turniers wurde.

Bei den D-Junioren musste sich der VfB Hohenleipisch mit den Schwergewichten Brandenburgs messen. Mit Babelsberg 03 I, Frankfurt (Oder) und Union Fürstenwalde hätte es die 1912er nicht schwerer treffen können. Unterlag man gegen Babelsberg und Frankfurt jeweils mit 0:2, zeigte die Mannschaft im Spiel gegen Fürstenwalde ihre Klasse und gewann mit 4:1, um sich für das Spiel um Rang fünf zu qualifizieren. Nach dem Sieg von Luckenwalde im Spiel um Rang sieben gegen Fürstenwalde schaffte Hohenleipisch ein 1:1 in der regulären Spielzeit gegen den RSV Eintracht und unterlag im Entscheidungsschießen. Auch das Spiel um Platz drei musste vom Punkt die Entscheidung bringen. Hier setzte sich Babelsberg I gegen Lok Eberswalde durch. Im Finale reichte Frankfurt ein Treffer zum Titel wenige Sekunden vor dem Ende.

Das Turnier der E-Junioren brachte für den Sübrandenburger Vertreter aus Brieske Rang vier. In den Halbfinalspielen zeigte Fürstenwalde gegen Babelsberg II eine sehr gute Leistung und gewann klar mit 4:0. Enger und umkämpfter ging es bei der Partie Schwedt gegen Brieske zu, als den Schwedter Kickern in den letzten Minuten der entscheidende Treffer gelang und Brieske nicht mehr zurückschlug.

Die Kraft beim Knappennachwuchs ließ nun zunehmend nach und so musste sich die Mannschaft im Spiel um Platz drei Babelsberg deutlich mit 0:3 geschlagen geben, nahm aber mit Torwart Arian Walther die Auszeichnung des besten Torhüters mit nach Brieske. Im Finale setzte sich Union Fürstenwalde sicher mit 3:1 durch und ist Futsal Hallenlandesmeister 2019.