ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:13 Uhr

Fußball
Altdöbern präsentiert sich weiter in Torlaune

Fußball-Testspiele. FSV Brieske/Senftenberg II – FSV Empor Hörlitz 4:2 (1:1). Tore: 1:0 Bufe (31.), 1:1 Berndt (44.), 2:1 Hausdorf (64.), 3:1 Radochla (79.), 4:1 Kflay (83.), 4:2 Bellaseus (84.), SR: Baumann (Guteborn).

Mit Anlaufschwierigkeiten und zwei Aluminiumtreffern tat sich die Reserve des FSV Brieske/Senftenberg deutlich schwerer als erwartet. Erst im zweiten Abschnitt sorgten zwei Schüsse aus der zweiten und dritten Reihe für die entscheidende Ergebnisänderung.

SV Großräschen – SG Kausche 1:5 (0:2). Tore: 0:1 und 0:2 Hebler (15./40.), 0:3 Friedrich (65.), 0:4 Feinbube (72.), 0:5 Kilisch (82.), 1:5 Liepack (88.), SR: Peßolat (Senftenberg).

Lag es nun an der frühen Anstoßzeit, dem zweiten Spiel binnen 48 Stunden oder einfach nur daran, dass Großräschen am physischen Belastungstiefpunkt aufgrund der Vorbereitung angekommen war, jedenfalls lieferten die IBA-Städter den wenigen Zuschauern eine Partie zum Abgewöhnen ab. Den agilen Gästen aus Kausche hatten die schwerfällig wirkenden Großräschener Akteure nichts entgegenzusetzen. Einzig Torwart Barth war es zu verdanken, dass das Ergebnis nicht höher ausfiel.

SpVgg. Finsterwalde – VfB Herzberg 1:3 (0:1). Tore: 0:1 Löwe (21.), 0:2 Schwonke (68.), 0:3 Blüher (75.), 1:3 Rösler (81.), SR: Kuba (Calau).

Das Fehlen einiger Stammkräfte merkte man den Gästen kaum an, so dass es zum klaren Sieg beim Kreis­oberligisten reichte.

TSG Lübbenau – Alemannia Altdöbern 2:8 (1:4). Tore: 0:1 und 2:6 Läser (1./71.), 1:1 Weidemann (33.), 1:2 und 1:3 Franke (35./37.), 1:4 Buder (41.), 2:4 Karstaedt (48.), 2:5 und 2:7 Pollok (60./76.), 2:8 Lubitz (85.), SR: Kaiser (Lübben).

Nach sieben Treffern in der Vorwoche bleiben die Alemannen aus Altdöbern weiter in Torlaune und machen schon zur Pause alles klar.

FC Sängerstadt – VfB Klettwitz 6:1 (3:0). Tore: 1:0 und 3:0 John (10./37.), 2:0 und 5:0 Krüger (35./63.), 4:0 König (56.), 5:1 Peschel (78.), 6:1 Güldener (82.), SR: Marx (Senftenberg).

Im ersten Testspiel der Vorbereitung waren die Gäste mit nur elf Spielern angetreten und mussten sich klar und deutlich den Sängerstädtern geschlagen geben.

ESV Lok Falkenberg – Blau-Gelb Sonnewalde 6:2 (4:2). Tore: 1:0, 2:1, 3:1 und 6:2 Schrey (7./15./21./89.), 1:1 Kunze (12.), 4:1 und 5:2 Möbus (28./79.), 4:2 Muth (45.), SR: Höhne (Großrössen)

Falkenberg hatte die Partie zwar insgesamt über die 90 Minuten gut im Griff, jedoch spielte man nicht so konsequent und konstant wie in der Vorwoche. In Summe war es aber ein souveräner Sieg.

SpG Hosena/Großkoschen – Senftenberger FC 4:3 (2:1). Tore: 0:1 Stecklina (16.), 1:1 Hirschfeld (32.), 2:1 Lehmann (34.), 2:2 Nabizadah (51.), 3:2 Wuttke (58.), 3:3 Babatin (59.), 4:3 Kretschmar (79.), SR: Peters (Ruhland).
FSV Groß-Leuthen/Gröditsch – SV Teupitz/Groß Köris 2:1 (2:1). Tore: 0:1 Kranz (14.), 1:1 und 2:1 Heinrich (16./21.), SR: Sieber (Märkische Heide).