Eine vergleichbare Hilfsaktion habe es in der Geschichte des DRK-Kreisverbandes nicht gegeben. Mehr als 4000 Euro sind bereits beim DRK eingegangen. So von der Heizungs- und Sanitärfirma Förster aus Ruhland 100 Euro, von ALB Senftenberg 300 Euro, von der Versicherungs GmbH Mahrholz Hosena 250 Euro, vom Betriebsärztlichen Dienst Senftenberg 50 Euro, vom Architekturbüro Joswig aus Senftenberg 100 Euro. Eine große Spenden-Aktion veranstaltet das DRK im Landkreis morgen von 9 bis 13 Uhr . Ehrenamtliche Helfer sind mit Sammelbüchsen im Kaufland und im Schlossparkcenter Senftenberg präsent, ebenso im Heidecenter Schwarzheide, im Plus-Markt Großräschen, im Marktkauf Lauchhammer, im Penny-markt Schipkau sowie in den Einkaufsmärkten in Ruhland.
Die evangelische Gemeinde sammelte in drei Gottesdiensten in Senftenberg und Hörlitz 767 Euro. Pfarrer Manfred Schwarz ist über die große Anteilnahme der Senftenberger dankbar. Auch die katholische Kirche Senftenberg sammelt in zwei Kollekten für die Flutopfer: Beim Gottesdienst morgen um 17.45 Uhr und beim Sonntags-Gottesdienst um 9.45 Uhr im Hochamt.
Seit einer Woche ist im Marktkauf Lauchhammer eine Spendenbüchse aufgestellt. Mitarbeiter hatten die Idee für die Hilfsaktion. Kurz entschlossen wurden auch die Kunden miteinbezogen. "Bis jetzt sind schon mehr als 700 Euro gespendet worden", sagt Geschäftsstellenleiter Ralf Delius. Das Unternehmen war schon oft bei Spendenaktionen dabei, aber "so eine überwältigende Beteiligung gab es bisher noch nie". (ab/jw)