| 02:40 Uhr

Spaziergänge durch aufgemöbelte Städte

Senftenberg/Großräschen. Die Städte Senftenberg und Großrä schen beteiligen sich am bundesweiten "Tag der Städtebauförderung" (Sonnabend, 9. Mai) und laden die Bürger zu informativen Spaziergängen ein. KaWe

In Senftenberg wird über bedeutsame Projekte der Innenstadtentwicklung informiert. Das teilt Rathaus-Sprecherin Anja Schmiedgen mit. Stationen der Tour in die nördliche Innenstadt (Start: 10 Uhr am Stadtmodell auf dem Marktplatz) sind demnach unter anderem der Jüttendorfer Anger, die Bahnhofstraße und das Theater Neue Bühne. Der Spaziergang durch die südliche Innenstadt (Beginn: 14 Uhr am Markt) führt entlang der Schlossstraße durch den Schlosspark und endet am Stadthafen. Einzelne Standorte wie die Neue Bühne Senftenberg, der Tierpark mit dem Umweltbildungszentrum und der Stadthafen Senftenberg bieten darüber hinaus zusätzliche Informationen an.

"Die Aufwertung der Senftenberger Innenstadt hat in den vergangenen Jahren ganz besonders im Fokus der Stadtentwicklung gestanden", erklärt Anja Schmiedgen. Die Sanierung der Altstadt, die Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur, das Aufwerten öffentlicher Räume und Grünflächen und die Entwicklung eines neuen Stadtraumes am Senftenberger See durch den Neubau des Stadthafens sind die Schwerpunkte gewesen. "Das hat dazu beigetragen, dass sich Senftenberg zu einem attraktiven Wohn- und Arbeitsort und zu einem touristisch bedeutsamen Anziehungspunkt im Lausitzer Seenland entwickelt hat", so Schmiedgen weiter.

Großräschens Bürgermeister Thomas Zenker (SPD) hat eine Lausitzer Erfolgsgeschichte zu zeigen. Der informative und unterhaltsame Spaziergang durch die schöne Stadt am Großräschener See startet um 14 Uhr auf dem Marktplatz.