ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:47 Uhr

Sonderpreise "Jugend musiziert" vergeben

Senftenberg. Ihr Können unter Beweis gestellt haben die zahlreichen Preisträger des diesjährigen 54. Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" am Donnerstagabend. Jan Augustin

In der gut besuchten Wendischen Kirche in Senftenberg wurden die jungen Musiker geehrt. 13 Sonderpreise für die beste Wertung in der jeweiligen Kategorie stifteten neben dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz, der Stadt Senftenberg sowie der Sparkasse Niederlausitz als Hauptsponsor des Regionalwettbewerbs mehrere Unternehmen der Region sowie der Verein der Freunde und Förderer der Musikschule OSL. Das teilt Kreissprecherin Marlen Weser am Freitag mit.

Landrat Siegurd Heinze (parteilos) nahm die Auszeichnung in der hart umkämpften, weil teilnehmerstärksten Kategorie Klavier vor und übergab den Sonderpreis an Tom Zisowsky aus Cottbus. Er hatte sich gegenüber 94 Klavierspielern durchgesetzt und mit 25 Punkten die höchstmögliche Punktzahl erreicht.

In der in diesem Jahr neuen Wertung Rock-Pop-Band ging der Sonderpreis an die Band "Green Forest" aus Lauchhammer. Christina Schmidt und ihre Bandkollegen sorgten mit ihrer Interpretation von Christina Aguileras "Hello" für Stimmung in der Wendischen Kirche. In eben dieser Kategorie schnitt der Oberspreewald-Lausitz-Kreis auch am erfolgreichsten ab. Alle drei angemeldeten Bands, "Green Forest", "Diva" und die "Starkstromkids", haben sich für den Landeswettbewerb qualifiziert, der in dieser Wertung in Berlin stattfindet.

"Jüngste Preisträgerin mit neun Jahren war Greta Böhm aus Cottbus, die mit ihrem Harfespiel das Publikum verzauberte", teilt Marlen Weser weiter mit. Ungewöhnliche Klänge am Marimbaphon waren von Pascal Städter und Tim Rudolf aus Finsterwalde zu hören, die mit "Fiction I. Internal" von Brian Blume das Publikum in ihren Bann zogen.

"Neben den herausragenden Leistungen der Musikschüler verdient jedoch auch der außerordentliche Einsatz der Lehrkräfte besondere Wertschätzung", so Weser. Dass das Engagement von Anna Gonda, Fachbereichsleiterin für Streichinstrumente an der Musikschule OSL, mit dem Sonderpreis für herausragende pädagogische Leistungen gewürdigt wurde, freute den Chef des Landesausschusses "Jugend musiziert", Gabriel Zinke, besonders.

Auch Ulrich Stein, Bereichsleiter der Kreismusikschule, zeigte sich zufrieden und stolz über den Erfolg der jungen Musiker des Landkreises. 26 von 59 Teilnehmern konnten sich für den Landeswettbewerb vom 23. bis 25. März in Cottbus qualifizieren.