ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:54 Uhr

Sieg und Mannschafts-Bahnrekord

Die erfolgreiche Hohenbockaer Männermannschaft.
Die erfolgreiche Hohenbockaer Männermannschaft. FOTO: Verein
Verbandsliga. Mit neuem Mannschaftsbahnrekord hat die Bucksche I. Männermannschaft beim SSV Grün-Weiß Plessa gewonnen. Für Bucke begannen René Wukasch und Clemens Potratz das Spiel. Bernhard Neumann

René Wuckasch (502) erkämpfte den Mannschaftspunkt (MP) Nummer eins erst auf der letzten Bahn und ließ den Plessaer Thomas Schmidt (500) knapp hinter sich. Beide Spieler konnten jeweils zwei Bahnen für sich verbuchen, sodass das Endergebnis entscheidend war. Auch Clemens Potratz (505) konnte erst auf Bahn drei und vier seinen Gegenspielern Uwe Gärtner (368) und Maik Buchhold (118; 486) Paroli bieten und MP Nummer zwei sichern. Grün-Gelb war also ein optimaler Start gelungen, worauf Siegmar Wukasch (480) aufbauen wollte. Aber sein Gegenüber Thomas Böttger (499) ließ das nicht zu, gewann drei Bahnen und holte den MP für Plessa. Fabian Paßora (521) beeindruckte seinen Gegner Frank Richter (503) besonders auf der dritten und vierten Bahn. Fabian holte den entscheidenden Vorsprung für sich raus und erkämpfte damit den MP Nummer drei für Bucke.

Der Gast befand sich also auf der Erfolgsspur schon vor dem letzten Durchgang. Nun galt es für Denny Wukasch und Thomas Lindow, den sich abzeichnenden Hohenbockaer Erfolg zu sichern. Beide zeigten sich in ihrem Spiel von der besten Seite, sodass schon vor der letzten Bahn der Bucksche Erfolg in Plessa fest stand. Mit Tagesbestleistung von 562 Kegeln gelang es Denny Wukasch, seinem Gegenspieler Marko Rozek (498) die Grenzen aufzuzeigen. Genauso überzeugend spielte auch Thomas Lindow (555). Der Plessaer Jürgen Sando (525) musste sich damit abfinden, dass die Bucksche Mannschaft auch in Plessa nicht zu schlagen war. Hohenbocka sicherte sich nicht nur zwei Punkte, sondern stellte zugleich einen neuen Mannschaftsbahnrekord auf.