ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:51 Uhr

Theater-Wochenende
Mit der Neuen Bühne in die Unterwelt oder in die Sauna

 Am Sonnabend wird im Amphitheater Großkoschen wieder die „Dreigroschenoper“ gegeben.
Am Sonnabend wird im Amphitheater Großkoschen wieder die „Dreigroschenoper“ gegeben. FOTO: Steffen Rasche
Senftenberg. Was das Wochenende an Theaterkost bietet. Von Catrin Würz

Heiteres und Musikalisches bietet die Neue Bühne Senftenberg am Himmelfahrtswochenende für ihre Besucher. Bereits am Freitag, 31. Mai, findet um 19.30 Uhr die fünfte Ausgabe des Neue-Bühne-Wunschkonzertes statt. Das Konzert widmet sich diesmal Liedern der Kindheit. Im Rangfoyer des Senftenberger Theaters dreht sich unter dem Motto „Komm, wir malen eine Sonne“ alles um die Helden und ­Poeten der eigenen Kindheit. Die Zuschauer konnten dazu ihre Songvorschläge und die dazugehörige Geschichte einreichen. Die ausgewählten Wunschlieder werden von Schauspielern der Neuen Bühne Senftenberg neu interpretiert, teilt Christiane Freitag-Pittasch vom Theater mit.

Am Samstag, 1. Juni, führt um 19.30 Uhr „Die Dreigroschenoper“ – ein Stück von Bertolt Brecht in die Londoner Unterwelt. Das Flair der 1920er-Jahre, die Rhythmen aus dieser Zeit – mit dem Bühnenklassiker geht es in diese gar nicht so ferne Welt. In der Inszenierung von Intendant Manuel Soubeyrand kann man den „Dreigroschenoper“-Autor Brecht als Dichter lustvoller Gassenhauer der 1920er-Jahre entdecken.

Am Sonntag, 2. Juni, schickt Frank Pinkus um 19 Uhr in seinem kabarettistisch-komödiantischen Monolog „Allein in der Sauna“ seinen Protagonisten „Kalle“ König auf die Suche nach einfachen Antworten auf die großen Fragen – von Liebe bis Wocheneinkauf. Zwischen Alltagssorgen und Zukunftswünschen fegt an diesem Abend ein Sturm durch Karl-Heinz König.

Karten gibt es an der Theaterkasse in Senftenberg, unter Telefon 03573 801286 oder unter www.theater-senftenberg.de.