| 02:44 Uhr

Senftenberger Floristin formt Osterkranz vor laufender Kamera

Andrea Golk erklärt rbb-Moderator Mark Langebeck vor der F 60-Kulisse die Kunst der Floristik.
Andrea Golk erklärt rbb-Moderator Mark Langebeck vor der F 60-Kulisse die Kunst der Floristik. FOTO: Torsten Pötzsch/top1
Lichterfeld/Senftenberg. Dass Neugierige "einfach mal so" in ihrer Blumenwerkstatt in der Senftenberger Kreuzstraße reinschauen, das ist Andrea Golk gewohnt und Teil des Geschäftstreibens. Dass allerdings das Fernsehen an die Tür klopft, gehört nicht zu ihrem Alltag und sorgte entsprechend für Aufregung und Nervosität. Torsten Pötzsch/top1

Über ihre Internetseite wurde das rbb-Team von "um4" auf die Floristin aufmerksam und wollte sie unbedingt für ihre Livesendung von der Lichterfelder F 60 haben.

Vor Kurzem war es dann soweit, und Andrea Golk durfte zeigen, was sie in ihrer Werkstatt so treibt und herstellt und ihre Tipps für eine gelungene Osterdekoration abgeben. Nebenbei kreierte sie, von neugierigen Kameraaugen begleitet, einen schmuck- und stilvollen Osterkranz. Was denn in diesem Jahr zu Ostern im Trend liegen würde, fragte rbb-Moderator Mark Langebeck. "Bei mir sind es naturige Sachen, naturfarbene, ländliche Dinge, nur weg vom Quietschbunten mehr hin zu Pastellfarben", antwortete Andrea Golk. Ausreichend Anschauungsmaterial hatte sie vorbereitet und konnte live zeigen, was sie meint und wohin die Deko-Reise zum Osterfest geht.

"Solange ich mich erinnern kann, war es für mich die größte Faszination und Leidenschaft, die Wunder der Natur zu beobachten, kleine Arrangements aus allen erdenklichen Pflanzenmaterialien zu basteln und immer neue Blüten zu entdecken, um aus ihnen immer schönere Bouquets zu kreieren und damit meine Umgebung zu erfreuen", erklärt Andrea Golk.

Und so macht sie seit mehr als 25 Jahren aus ihrem Handwerk eine Kunst, bei der vergängliche Kunstobjekte aller Art entstehen. Sorge, dass ihr dabei das Material ausgehen könnte, habe sie wenig. Ob Baumverschnitt, Treibholz, Stoffe, Steine, Glas- oder Tonscherben, Wolle, Moos oder Metall - Andrea Golk schafft es scheinbar spielend, Dingen, die schon ein Leben hatten, ein neues zu verleihen und ihnen dadurch eine ganz neue, eigene Ästhetik zu geben.

Beim Dreh mit dem rbb bildeten Apfelbaumzweige die Grundlage für einen schmuckvollen Osterkranz, der für viel Erstaunen sorgte. Andrea Golk ist nicht nur Floristin und Künstlerin, sie ist auch Geschäftsfrau, und so nutzte sie natürlich ihren Fernsehauftritt, um für ihre Workshops die Werbetrommel zu rühren. Den nächsten gibt es in ihrer Blumenwerkstatt am 8. April. Unter dem Motto "kreuz und quer" ist "Chaosflechten" angesagt.