ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:54 Uhr

Senftenberger Beirat für Stadtgeschichte vorgeschlagen

Senftenberg. Bürgermeister Andreas Fredrich (SPD) schlägt vor, einen Beirat für die Stadtgeschichte ins Leben zu rufen, um die Aktivitäten verschiedener Heimatforscher zu bündeln und den Austausch zu fördern. KaWe

Das Stadtoberhaupt kündigt an, dies in die nächste Ratsrunde einzubringen. Die Stadtverordnetenversammlung tagt wieder am 19. März. Unterschiedliche Akteure aus Vereinen und Institutionen aber auch privat engagierte Heimatforscher sollen mitarbeiten. "Mir ist wichtig, dass die verschiedenen Akteure im Bereich Stadtgeschichte nicht übereinander reden, sondern miteinander sprechen und gemeinsam agieren", erklärt der Bürgermeister seine Initiative. Künftig solle so gemeinsam entschieden werden, welche Projekte in welcher Form realisiert werden können. "Ziel soll es auch sein, sich über die unterschiedlichen Aktivitäten der einzelnen Vereine und Personen auszutauschen und Initiativen zusammenzubringen", so Fredrich weiter. Im September hatten die Abgeordneten ein "Bekenntnis zur Stadtgeschichte" abgegeben, das so mit Leben erfüllt werden könnte.