| 02:45 Uhr

Senftenberg setzt auf Kinder

Senftenberg. Durch Fördermittel des Deutschen Kinderhilfswerkes in Höhe von 9850 Euro ist es der Stadt Senftenberg gelungen, mehrere Projekte mit Kindern und Jugendlichen ins Leben zu rufen. Dabei lernen die Mädchen und Jungen in ihrer Lebenswirklichkeit Demokratie und Mitbestimmung sowie die Teilnahme an politischen Prozessen kennen, betont die Stadtverwaltung Senftenberg. red/skl

Senftenberg biete bereits ein vielfältiges Spektrum an kinderfreundlichen Angeboten. Mit der Siegelübergabe für das Projekt "Kinderfreundliche Kommune" wurden die Weichen dafür gestellt, das Miteinander in der Stadt noch gewissenhafter auszubauen, heißt es aus dem Rathaus.

Zum Thema:
Das sind die elf Senftenberger Kinder- und Jugendprojekte:1. Logo-Malwettbewerb der Grundschulen.2. Ausrichtung eines Jubiläumskonzertes des Kinder- und Jugendparlamentes3. Stärkung des Kinder- und Jugendparlaments mittels eines Rhetorik-Workshops 4. Beginn der Erstellung einer Zukunftsstrategie durch das Erfassen von Wünschen der Kinder aller Senftenberger Schulen5. Gestaltung von zwei Kinderrechtekoffern zur pädagogischen Unterstützung des Unterrichts6. Stadtteilspaziergang mit deutschen Kindern und Kindern mit Migrationshintergrund 7. Graffiti-Projekt (Teil 3 des Suchtpräventionsprojektes "Ein PLAKATives Nein") 8. Fortbildungsangebote für Fachkräfte zum Thema "Faktoren und Bedingungen von Kommunikation mit Kindern in der Verwaltungspraxis"9. Verleihung des Agenda-Diploms10. Bildung einer neuen Arbeitsgruppe der Junior-Experten11. Planungswerkstatt "Spielplatzbau - Ich mach‘ mit!" in Brieske