ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:31 Uhr

Polizei ermittelt
Radfahrer flüchten nach schweren Unfällen

 Die Polizei ermittelt nach zwei schweren Verkehrsunfällen mit flüchtenden Radfahrern.
Die Polizei ermittelt nach zwei schweren Verkehrsunfällen mit flüchtenden Radfahrern. FOTO: Frank Hilbert
Senftenberg/Schwarzheide. Zwei schwere Fahrrad-Verkehrsunfälle mit flüchtenden Verursachern haben sich am Donnerstag im Süden des Landkreises Oberspreewald-Lausitz ereignet. Jetzt ermittelt die Polizei.

Wie Polizeisprecher Torsten Wendt mitteilt, kollidierten am frühen Abend zwei Radfahrer auf einem Radwanderweg bei Senftenberg. „Während der Verursacher nach dem Zusammenstoß flüchtete, musste eine 57-jährige Radlerin auf Grund der erlittenen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden“, so Wendt. Gegen 20 Uhr hat es dann auf der Ruhlander Straße in Schwarzheide gekracht. Auch hier flüchtete ein Beteiligter. Ein 30-jähriger Geschädigter wurde durch den Sturz verletzt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Da die Unfallverursacher geflüchtet waren, ermittelt die Polizei wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

(jag)