ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:05 Uhr

Verkehrskontrolle eskaliert
Radfahrer uriniert vor Polizisten

 Auf die Kontrolle durch Polizeibeamte in Senftenberg hat ein Radfahrer angeblich aggressiv reagiert. (Symbolbild)
Auf die Kontrolle durch Polizeibeamte in Senftenberg hat ein Radfahrer angeblich aggressiv reagiert. (Symbolbild) FOTO: dpa / Sebastian Willnow
Senftenberg. In Senftenberg ist eine Verkehrskontrolle wegen fehlender Rad-Beleuchtung eskalierte. Ein Radfahrer ging mit rabiaten Mitteln gegen die Polizisten vor.

Völlig aus dem Ruder lief nach Angaben der Polizei die Kontrolle eines 40 Jahre alten Radfahrers bereits am Freitagabend in Senftenberg. Die Beamten hielten den Mann demnach an, weil er gegen 19:30 Uhr ohne Licht an seinem Rad unterwegs war.

Senftenberg: Agressiver Radfahrer bedroht Polizisten

Das aggressive Verhalten des Mannes in der Folge ging Angaben des Polizei-Sprechers Lutz Miersch zufolge soweit, dass er „vor den Polizisten urinierte, sie beleidigte und Gewalt androhte.“

Die Lage habe sich nach dem Eintreffen weiterer Polizisten beruhigt. Der Mann wies einen Alkohol-Pegel von 1,9 Promille auf, Ermitllungen laufen nun.