ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 20:13 Uhr

Senftenberg
Im Theater weihnachtet es schon sehr

Das Senftenberger Theater Neue Bühne zeigt in diesem Jahr "Eine Weihnachtsgeschichte" zum Fest.
Das Senftenberger Theater Neue Bühne zeigt in diesem Jahr "Eine Weihnachtsgeschichte" zum Fest. FOTO: Theater Neue Bühne / Steffen Rasche
Senftenberg. Am Freitag ist Premiere an der Neuen Bühne.

Am Freitag, 23. November (10 Uhr), feiert das diesjährige Weihnachtsmärchen der Neuen Bühne Senftenberg seine Premiere. Gezeigt wird Charles Dickens‘ „Eine Weihnachtsgeschichte“ in einer Theaterfassung von Philipp Löhle. Regie führt Alejandro Quintana. Das Senftenberger Theater präsentiert die Geschichte des grantigen Geizhalses Ebenezer Scrooge. Um ihn herum und überall in London weihnachtet es! Überall bereiten sich die Menschen auf den Heiligabend vor. Alle außer Ebenezer Scrooge. Er hasst das Weihnachtsfest. Schließlich kann man da kein Geld verdienen. Als Scrooge der Geist seines verstorbenen Freundes Marley erscheint und ihn mahnt, sein Leben fortan zu ändern, ist er entsetzt und unwillig. Doch dann tauchen weitere Geister auf. Scrooge beginnt zu zweifeln, an sich und seinen Einstellungen. Kann Weihnachten doch schön sein? Und sind Menschen vielleicht gar nicht schlecht? Ist es möglich, das Scrooge seine Meinung ändert?

Die nächsten Vorstellungen finden in der letzten Novemberwoche von Montag bis Donnerstag täglich um 9 und um 11 Uhr statt, am Freitag (30.11.) um 10 Uhr. Familienvorstellungen gibt es am 8./12./16./21./24./25. Dezember. Um Voranmeldung wird gebeten (03573 801286).  Karten gibt es an der Theaterkasse im Besucherzentrum, unter 03573 801286 oder online unter www.theater-senftenberg.de.