ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:40 Uhr

Sondergenehmigung für die Innenstadt
Handwerker bekommen Parkausweise für Senftenberg

Senftenberg. Betriebe können Karte für die Innenstadt beantragen. Von Jan Augustin

Die von Betrieben aus der Region geforderte Handwerkerparkkarte für die Senftenberger Innenstadt ist jetzt eingeführt worden. Die ersten Exemplare stellte das Amt für Straßenverkehr und Ordnung des Landkreises als zuständige Genehmigungsbehörde aus. Die Antragstellung erfolgte über die Stadt Senftenberg im Ordnungsamt. Die Senftenberger Innenstadt ist ein verkehrsberuhigter Bereich, in dem das Parken eigentlich verboten ist. Mit der Parkkarte verkürzen sich nun die Wege für die Handwerker. Senftenbergs Bürgermeister Andreas Fredrich (SPD) verspricht sich von dem neuen Angebot „vor allem auch eine bürokratische Vereinfachung für die Handwerksbetriebe, da die Beantragung von Einzelausnahmegenehmigungen künftig entfällt“. Eine Umfrage unter in Betracht kommenden Unternehmen habe den Bedarf für eine Vielzahl an Gewerken aller Art bestätigt. In Zusammenarbeit mit dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz seien deshalb in den letzten Wochen alle Details geklärt worden, letztendlich habe man sich auf eine Verfahrensweise verständigt. So ist vorgesehen, die Handwerkerparkkarte zunächst auf den Innenstadtbereich Senftenbergs zu beschränken.

Sie soll für mehrere Fahrzeuge ausgestellt werden können und für maximal ein Jahr gelten – analog etwa den Sonderparkausweisen für Bewohner der Innenstadt.