ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:41 Uhr

Senftenberg erinnert an Professor Kuhnt und weiht eine Stele ein

Professor Wagner und Bürgermeister Andreas Fredrich (r.) weihen die Stele im Burglehn ein. Foto: Steffen Rasche
Professor Wagner und Bürgermeister Andreas Fredrich (r.) weihen die Stele im Burglehn ein. Foto: Steffen Rasche FOTO: Steffen Rasche
Senftenberg. Mit einer Gedenk stele erinnert die Kreisstadt an den verdienstvollen Augenarzt und Wissenschaftler Professor Hermann Kuhnt. Der am 14.

April 1850 als sechstes von acht Kindern geborene Kuhnt verbrachte seine Kindheit im Burglehn und besuchte in Cottbus eine Schule. Später studierte er in Bonn, Berlin und Würzburg Medizin und erlangte 1874 in Rostock seine Promotion. Als Direktor der neugegründeten Augenklinik der Universität Jena trug er wesentliche Erkenntnisse für die Erforschung der Makula, dem Bereich für das scharfe Sehen, bei.Die Stele wurde am Sonnabend nach einer internationalen Tagung zum Leben und Werk des verdienstvollen Augenarztes an der Hochschule Lausitz (FH) eingeweiht. bt