ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 21:09 Uhr

Bahnsdorf feiert
Selbst Erich H. kommt zum Gratulieren nach Bahnsdorf

Da staunten die Besucher des Bahnsdorfer Dorffestes nicht schlecht: Selbst Erich Honecker war da.
Da staunten die Besucher des Bahnsdorfer Dorffestes nicht schlecht: Selbst Erich Honecker war da. FOTO: Uwe Hegewald
Bahnsdorf. Feuerwehrjubiläum und Dorffest sind in dem kleinen Ort ein großer Spaß: weil viele Einwohner und Helfer zum Gelingen beitragen. Von Uwe Hegewald

Simone Abt, Ortsvorsteherin und Mitglied des Altdöberner Amtsausschusses, ist stolz auf „ihre“ Bahnsdorfer: „Es ist bewundernswert, wie sich die Leute im Dorf einbringen. Das zeigt, welche Harmonie und welcher Zusammenhalt im Ort bestehen“, freut sie sich über die gelungene Durchführung des Festwochenendes. Am Samstag und Sonntag feierte das Dorf der Gemeinde Neu-Seeland sein Dorffest, 85 Jahre Ortsfeuerwehr und richtete gleichzeitig den 25. Altdöberner Amtsfeuerwehrtag aus. Simone Abt weiß auch, warum es in Bahnsdorf so gut funktioniert: „Es ist das Zusammenwirken von Dorfbewohnern, der Frauenriege, die den Kuchen beisteuert, der Freiwilligen Feuerwehr und des SV Blau-Weiß um unsere Gallionsfigur Torsten Stenzel“, erklärt sie. Nahezu alle Zäune oder Fassaden im Ort sind zum Dorffest geschmückt, das neben dem bereits ausverkauften Oktoberfest den zweiten Jahreshöhepunkt bildet. Knut-Fest, Zampern, Osterfeuer oder Maibaumaufstellen runden das gesellige Leben ab, so die Ortsvorsteherin, die sich über die Heimatzeitung beim Hauptsponsor Leag (vorher Vattenfall) bedankt. „Ohne deren Zuwendungen hätten wir uns nicht das Festzelt, die Sitzgarnituren oder das neue, massive Grillhaus zulegen können“, betont sie. Selbst einem übriggebliebenen Abschnittsbevollmächtigten sind die Bahnsdorfer Vorgänge nicht verborgen geblieben. Einmal in Feierlaune sah er sich gezwungen, im Dorf die Grundordnung wiederherzustellen. Gabriele und Frank Bittner suchte sich der ABV, alias Mario Kaulfers, als Opfer aus, um an dem Paar ein (DDR-)Exempel zu statuieren. Was keiner im Publikum ahnte: Hinter dem ABV versteckte sich kein geringerer, als der ehemalige SED-Generalsekretär Erich Honecker. Die Zuschauer hatten sichtbare Freude am Schwelgen in der Vergangenheit und am Unterhaltungsprogramm, das zu nächtlicher Stunde mit einem Auftritt der Bahnsdorfer Kulturisten seine Fortsetzung fand. Drehbuchautorin Corina Beichler hatte für das Laien-Schauspiel-Ensemble eine passende Geschichte geschrieben.