Gegenüber dem Vormonat August ist das noch einmal eine Verbesserung um 0,4 Prozent oder 167 Frauen und Männer, informiert die Arbeitsagentur. Vor einem Jahr lag die Quote im Monat September bei 11,9 Prozent. Es gab 4892 Arbeitslose. Senftenberg liegt aktuell im Arbeitsmarktbezirk Cottbus an viertletzter Stelle vor Forst (11,7 %), Finsterwalde (10,8 %) und Guben (11,0 %). Der Norden des Kreises mit der Agenturgeschäftsstelle Lübbenau hat eine Quote von 7,4 Prozent.

Im September haben alle Gruppen von der insgesamt positiven Entwicklung profitiert: Junge, Ältere, Langzeitarbeitslose, Schwerbehinderte und Ausländer. Etwa ein Drittel der Abgänge aus der Statistik ist auf die Aufnahme einer Ausbildung oder auf eine Maßnahme von Jobcenter oder Arbeitsagentur zurückzuführen.

Im September sind bei der Agentur im Süden des OSL-Kreises von den Unternehmen genau 180 neue freie Stellen gemeldet worden. Diese summieren sich auf 639. Das ist etwas weniger als in den Vormonaten.