Zwei Tage lang sollen Groß und Klein das Lausitzer Seenland erkunden. "In der gesamten Region vom Bergheider See im Westen, der Talsperre Spremberg im Norden bis zum Bärwalder See im Osten soll ein breites Veranstaltungsprogramm die Besucher zu einem Erlebniswochenende einladen", so Katja Wersch vom Tourismusverband Lausitzer Seenland.

Touristische Anbieter und Einrichtungen sowie Mitgliedskommunen und regionale Partner sind aufgerufen, sich aktiv zu beteiligen. Interessierte erhalten die "Spielregeln" für die Teilnahme und ein Anmeldeformular beim Tourismusverband und können dann ihre Veranstaltungsideen bis zum 23. Dezember einreichen. Anschließend wird durch eine Jury aus allen eingegangenen Ideen das Programm ausgewählt, wie Katja Wersch weiter erklärt.

Gesucht werden spezielle Angebote, Schnuppertouren oder reguläre Angebote zu Sonderpreisen. Den Besuchern sollen spannende Erlebnisse und Entdeckungen geboten werden, die möglichst Besonderes und Überraschendes bereithalten und an anderen Tagen nicht oder nicht in der angebotenen Art und Weise offen stehen. Die Idee, die dahinter steckt: Gäste schnuppern und kommen im Sommer wieder.

Die Organisation und Durchführung der jeweiligen Veranstaltung obliegt dem Veranstalter beziehungsweise der touristischen Einrichtung selbst. Der Tourismusverband sammelt alle Aktionen und Veranstaltungen und kommuniziert diese kostenfrei zentral über die Website www.seenlandtage.de und in einem Programmheft, so Katja Wersch.

Die zentrale Veranstaltung der Seenlandtage findet im nächsten Jahr in Großräschen am künftigen Stadthafen statt.

Zum Thema:
Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V., Galerie am Schloss, Steindamm 22, 01968 Senftenberg, Tel. 03573 7253000, info@lausitzerseenland.de. Das Anmeldeformular und die Spielregeln sind unter www.seenlandtage.de zu finden.