Museumspädagogin Antje Schneider wird am 27. und 28. April, jeweils um 13 und um 15 Uhr, ins historische Kostüm der Benedicta Margaretha Freifrau von Löwendal steigen und durch ihr Kunstgussmuseum Lauchhammer (Freifrau-von-Löwendal-Straße 3) führen. Die Adelige hatte den Industriestandort Lauchhammer im 18. Jahrhundert mit ihrem Löwendal`schen Hammer begründet. Sogar die bis heute aktive Gießerei soll im Rahmen der Seenlandtage besucht werden. Dort können die Besucher die Arbeitsschritte der Gießer, Ziseleure und Patinoire beobachten. Eine Führung ist für 13 Euro pro Person zu haben.