ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:26 Uhr

Seenland-Höhepunkte im neuen Jahr
Seenland-Kracher 2019 sind noch in der Schwebe

 Bislang sind auf dem Bärwalder See Segelboote unterwegs. Ob 2019 das Fahrgastschiff kommt, ist derzeit noch offen.
Bislang sind auf dem Bärwalder See Segelboote unterwegs. Ob 2019 das Fahrgastschiff kommt, ist derzeit noch offen. FOTO: Torsten Richter-Zippack
Senftenberg/Boxberg. Bislang steht nicht fest, ob im neuen Jahr der Barbarakanal öffnet und ob das Fahrgastschiff auf dem Bärwalder See startet. Doch die Protagonisten sind optimistisch. Von Torsten Richter-Zippack

Wenn alles nach Plan geht, soll es in diesem Jahr zwei richtige Kracher im Lausitzer Seenland geben. Und zwar die Öffnung des Barbarakanals zwischen dem Geierswalder und dem Partwitzer See sowie den Beginn der Fahrgastschifffahrt auf dem Bärwalder See. Doch derzeit sind beide Vorhaben, die eigentlich für das Frühjahr geplant sind, noch in der Schwebe.

Daniel Just, Geschäftsführer des Lausitzer Seenlandes Sachsen (LSS), hatte bereits während der Seenland-Regionalkonferenz im November die Vision geäußert, dass der Barbarakanal zum Saisonstart am 1. April in Betrieb gehen könnte. Der Experte wies im gleichen Atemzug darauf hin, dass bis zur Herstellung der Schiffbarkeit mehrere Meilensteine abgearbeitet werden müssen. Diese habe der LSS nicht in eigener Hand.

 Bereits seit Jahren wird im und am Barbarakanal gebaut (hier eine Aufnahme von 2016). Doch noch immer gibt es keinen offiziellen Freigabetermin.
Bereits seit Jahren wird im und am Barbarakanal gebaut (hier eine Aufnahme von 2016). Doch noch immer gibt es keinen offiziellen Freigabetermin. FOTO: Torsten Richter-Zippack

Zuständig zeigt sich die Landesdirektion Sachsen (LDS) als Genehmigungsbehörde. Nach Angaben von LDS-Sprecher Ingolf Ulrich prüft seine Behörde, ob alle erforderlichen Voraussetzungen erfüllt seien. „Nach unserer Kenntnis arbeitet die Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH (LMBV) intensiv daran, den Kanal bis zum Frühjahr 2019 technisch fertigzustellen. Wenn die Bergbausanierer uns die technische Fertigstellung offiziell mitteilen, werden sie voraussichtlich zum gleichen Zeitpunkt auch die wasserrechtliche Abnahme durch die LDS beantragen. Können wir den Kanal wasserrechtlich abnehmen, wäre vor einer Inbetriebnahme noch die Nutzungsfreigabe durch die Eigentümerin LMBV erforderlich.“ Wann dieser Prozess absolviert ist, sei derzeit noch ungewiss. „Deshalb sind Eröffnungstermine momentan Spekulation“, stellt Ulrich klar.

Am 1. April will indes auch Armin Hoffmann mit seinem Fahrgastschiff auf dem Bärwalder See starten. „Ich bemühe mich bereits seit fünf Jahren darum“, sagt der Boxberger Unternehmer. Inzwischen, so sagt er, gebe es einen Entwurf zur Nutzung des Gewässers durch die Landesdirektion Sachsen. Dazu hat Hoffmann eine entsprechende Stellungnahme erarbeitet. „Für den 21. Januar ist ein Termin bei der Behörde angesetzt. Alle Hoffnungen richten sich jetzt auf dieses Datum“, erklärt Armin Hoffmann.

Ein wesentlicher Punkt sei die Frage, „ob die Wasservögel als wichtiger erachtet werden, als die Fahrgastschifffahrt“, so Hoffmann. Falls es nicht zu einer Einigung kommt, droht der Unternehmer mit dem Rückzug von seinem Vorhaben.

Indes hält das Lausitzer Seenland auch kulturell mehrere Höhepunkte für das neue Jahr bereit. Nach Angaben von Kathrin Winkler, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Lausitzer Seenland, ist der traditionelle Saisonstart für den 27./28. April vorgesehen. Am zweiten Mai-Wochenende steigt in Großräschen das große Hafenfest. „Wir gehen davon aus, dass es sich langfristig wie das Senftenberger Hafenfest etablieren wird“, prognostiziert Winkler. Bereits im vergangenen Jahr war im Rahmen eines kleinen Hafenfestes das Flutungsende des Großräschener Sees begangen worden. Allerdings hat das Gewässer aufgrund des extremen Dürresommers 2018 wieder Wasser in Größenordnungen verloren.

Weitere 2019er-Höhepunkte sind unter anderem die Krabat-Festspiele vom 3. bis 21. Juli an der Schwarzkollmer Krabatmühle, das siebte Senftenberger Hafenfest am 17./18. August sowie der 31. Sparkassen-KnappenMan im Triathlon eine Woche später am Dreiweiberner See.