ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:04 Uhr

Sedlitzer OSZ-Halle wieder auf dem Plan

Senftenberg.. Es kommt wieder Bewegung in den Dauerstreit um die Sedlitzer Sporthalle des Oberstufenzentrums (OSZ). Die Kreisverwaltung nimmt einen neuen Anlauf, den seit Jahren schwelenden Konflikt in den Griff und die Sporthalle saniert zu bekommen. Sascha Klein

Zurzeit fällt der Sportunterricht für die Schüler des Sedlitzer OSZ weiterhin aus.
„Der Landkreis stellt seinen Eigenanteil zur Verfügung“ , sagt Finanzdezernentin Grit Klug auf RUNDSCHAU-Nachfrage. Im aktuellen - und noch nicht vom Kreistag beschlossenen - Haushalt 2005 sind Mittel von insgesamt 1,357 Millionen Euro eingestellt. Unsicher ist nun noch die andere Seite der Finanzierung. „Wir warten jetzt auf den Zuwendungsbescheid des Landes“ , so Grit Klug. 857 400 Euro soll das Land Brandenburg zum zweiten Bauabschnitt der Sporthalle beisteuern. Dort ist die Förderung allerdings noch nicht beschlossen: „In Sachen Sedlitz gibt es noch keine Vorfestlegung“ , sagt Thomas Hainz, Pressesprecher im Potsdamer Bildungsministerium. Zurzeit würden alle eingegangenen Anträge geprüft. „Ich denke, das wird im ersten Quartal 2005 entschieden“ , so Hainz.
Falls das Land die Sanierung der Halle nicht fördert, will die Kreisverwaltung prüfen, ob das Projekt allein zu schultern ist. Das deutete auch Landrat Holger Bartsch (SPD) während des jüngsten Kreistages an. Dann müsste jedoch noch einmal neu gerechnet werden, sagt Grit Klug.
Deshalb sind die 1,357 Millionen Euro auch mit einem Sperrvermerk versehen. Womöglich müssten dann die Zuschüsse auf mehrere Jahre verteilt werden. Doch das Signal der Kreisverwaltung ist eindeutig: „Wir sind willens“ , sagt Grit Klug.