ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:35 Uhr

Bürgermeisterwahl in Schipkau
Sechs Kandidaten wollen es in Schipkau wissen

Bei der Bürgermeisterwahl am 22. April haben die Schipkauer die Wahl zwischen Ringo Jünigk (Die Linke), Sven Irrgang (SPD), Ingo Hubatsch (AfD), den beiden Einzelbewerbern Steffen Fiebig und Cornelia Müller sowie Amtsinhaber Klaus Prietzel (CDU). Von Andrea Budich

Das hat am Mittwoch der Wahlausschuss beschlossen. Unter großem öffentlichen Interesse im sehr gut gefüllten kleinen Saal des Bürgerzentrums wurden alle sechs Bewerber zur Bürgermeisterwahl bestätigt. „Damit ist der Schipkauer Stimmzettel jetzt komplett und kann demnächst in den Druck gehen“, erklärt Schipkaus Wahlleiterin Ulrike Kurio. Die Namen der Kandidaten werden zudem in der kommenden Woche in den Bekanntmachungskästen aller sechs Ortsteile veröffentlicht. Bis zum 1. April sollen die Wahlbenachrichtigungskarten in den Briefkästen der Schipkauer stecken. Von diesem Zeitpunkt an können die Bürger auch auf der Internetseite www.gemeinde-schipkau.de unter dem Button Wahlen die Briefwahl beantragen.

Die heiße Phase im Kampf um Schipkaus Bürgermeistersessel ist damit eröffnet. Mit den fünf Männern und einer Frau, die Gemeindeoberhaupt werden wollen, gibt es für die Wahl im April so viele Kandidaten wie noch nie. Bei der letzten Wahl im Jahr 2010 standen drei Bewerber auf dem Stimmzettel.Damals hatte sich der heutige Amtsinhaber Klaus Prietzel (CDU) mit knapp 62 Prozent der Wählerstimmen durchgesetzt und auf den Chefsessel ins Rathaus katapultiert.