ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 22:24 Uhr

Konzert
Ein tolles Jahr voller Höhepunkte für die „Schwitzenden Fische“

Die Südbrandenburger Band Schwitzende Fische hier bei einem Auftritt auf dem Zwiebelmarkt Weimar, dem größten Volksfest in Thüringen. Kevin Klose, Richard Schulze, Oskar Lindemann und Carl Seidel (v.l.n.r.).
Die Südbrandenburger Band Schwitzende Fische hier bei einem Auftritt auf dem Zwiebelmarkt Weimar, dem größten Volksfest in Thüringen. Kevin Klose, Richard Schulze, Oskar Lindemann und Carl Seidel (v.l.n.r.). FOTO: Seenland kreativ / Kurt Lindemann
Senftenberg. Die Band spielt ihr Jahreskonzert im Wandelhof Schwarzheide als Dank für die treuen Fans. Von Peter Aswendt

Der 24. November ist ein Datum, welches sich alle Fans der hiesigen Band „Schwitzende Fische“ rot in den Kalender eintragen sollten. Denn dann spielt die Band ihr Jahresabschlusskonzert im Wandelhof Schwarzheide. Die sechs jungen Musiker der Südbrandenburger Band können auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken.

„Wir hätten nicht im Traum daran gedacht, dass nach dem erfolgreichen vergangenen Jahr, dieses Jahr noch einmal alles übertrumpft“, zeigt sich Oskar Lindemann, Sänger der Band, beeindruckt. „Wir haben eben die richtigen Fans“, sagt Gitarrist Carl Seidel lachend.

Und Fanverbundenheit zeigte die Band gleich Anfang des Jahres mit einem kostenfreien Wohnzimmerkonzert in Lauchhammer. Dabei ist das Phänomen zu beobachten, dass die Fans der Band scheinbar allen Altersschichten angehören. Sozusagen zwischen sechs und 60 Jahren ist der „Fische“-Fan mittlerweile. „Es ist immer wieder schön zu sehen, dass wir eine richtige Fangemeinde haben, die uns sogar zu den weit entfernten Konzerten nach reist“, freut sich Oskar Lindemann. „Manchmal machen wir uns richtig Sorgen, wenn wir bekannte Gesichter unter den Zuschauern nicht sehen können“, fügt er schmunzelnd hinzu.

Mit der ersten Maxi-Single, die ihre ersten beiden Eigenkompositionen „Stadtlaternenlicht“ und „Nein gesagt“ beinhaltet, haben die jungen Musiker einen weiteren Grundstein ihrer Erfolgsgeschichte gelegt. Auftritte auf der Hauptbühne beim Helene Beach Festival bei Frankfurt/Oder und zum Fest der Deutschen Einheit in Berlin waren weitere Höhepunkte und Meilensteine der Bandkarriere.

Dass sich das Konzertvolumen gegenüber dem Vorjahr vervierfacht hat, zeigt im Übrigen auch die wachsende Popularität der „Schwitzenden Fische“: So gab es in diesem Jahr eine ganz verrückte Woche, „da haben wir in fünf Tagen sechs Auftritte absolviert“, erinnert sich Kevin Klose, Gitarrist und Sänger.

Ein weiterer Höhepunkt im jungen Musikerleben der Bandmitglieder war ihr Albumdebüt mit dem bezeichnenden Namen „Erster Streich“. Mit ausschließlich selbst komponierten Titeln konnte die Band damit eine Punktlandung bei den Fans machen.

Und was sie ihren Fans schuldig sind, wissen die sechs Musiker genau. Deshalb gibt es das traditionelle Jahreskonzert diesmal in einem großen Rahmen – nämlich im Wandelhof Schwarzheide. Natürlich wird es während des Konzerts wieder einige Überraschungen geben, das sei doch klar, kündigen die Musiker an. Als Vorband ist die Dresdner Gruppe „Fading Silence“ dabei, die eingängigen Pop und Rock spielen. Selbstverständlich werden auch Weggefährten wie der Ortrander Rapper Vahto beim Jahreskonzert dabei sein. Mit einer großen ­After-Show-Party kann dann anschließend mit der Band im Wandelhof gefeiert werden. Darauf freuen sich auch schon die Bandmitglieder.

Jahreskonzert „Schwitzende
Fische“:
24. November, Wandelhof Schwarzheide, Einlass ab 19 Uhr;
Tickets sind online über
www.tixforgigs.com zu bekommen.