ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:01 Uhr

Rettungseinsatz bei Brieske
Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf B 169

Schwerer Unfall auf B 169 bei Brieske FOTO:
Senftenberg. Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich kurz vor 9 Uhr auf der B 169 bei Brieske ereignet. Drei Personen wurden verletzt. Ein Lkw sorgte für zusätzlichen Aufwand am Unfallort. Von Frank Hilbert

Auf der B 169 hat sich am Mittwoch gegen 8.45 Uhr zwischen Schwarzheide und dem Abzweig nach Brieske ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.

Mehrere Rettungswagen waren bei Brieske im Einsatz.
Mehrere Rettungswagen waren bei Brieske im Einsatz. FOTO: Frank Hilbert

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war ein Pkw offensichtlich beim Überholen auf der zweispurigen Strecke nach links in den Gegenverkehr gekommen und dort mit einem Lastwagen frontal zusammengestoßen. Dabei wurden die Pkw-Fahrerin und die Beifahrerin schwer verletzt. Sie wurden mit Rettungshubschrauber in Krankenhäuser gebracht. Ein Kind erlitt leichte Verletzungen, die ebenfalls in einem Krankenhaus behandelt werden. Der Lkw-Fahrer stand unter Schock und wurde ambulant behandelt.

Für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie die Unfallaufnahme musste die B 169 in diesem Abschnitt bis zirka 12.30 Uhr voll gesperrt werden. Rettungswagen, die Feuerwehr und zwei Hubschrauber waren im Einsatz.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch Abschleppdienste geborgen. Mit Schäden in Höhe von geschätzten rund 50 000 Euro muss von wirtschaftlichen Totalschäden ausgegangen werden. Weitere Ermittlungen zur Unfallursache und zum -hergang dauern an, informiert die Polizei weiter.

Gegen 10 Uhr versuchte ein Lkw aus Polen noch vor der abgesperrten Unfallstelle zu wenden. Dieser Versuch schlug fehl, denn quer auf der Straße stehend fuhr sich das Fahrzeug im Bankett fest. Etwa 50 Minuten später konnte er aus dieser Lage befreit werden.

Schwerer Unfall auf B 169 bei Brieske FOTO: