ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:07 Uhr

Benefizkonzert
Geld für Kinder soll eingespielt werden

 Lewin Weber-Karpinski, Sokrates Giapapas und Victoria Elisabeth Popp (v.l.) werden am Sonntag gemeinsam auf der Bühne stehen.
Lewin Weber-Karpinski, Sokrates Giapapas und Victoria Elisabeth Popp (v.l.) werden am Sonntag gemeinsam auf der Bühne stehen. FOTO: Peter Aswendt
Schwarzheide/Senftenberg. Ein Benefizkonzert findet Sonntag in Schwarzheide statt. Die Spenden kommen Prokids zugute. Von Peter Aswendt

Zum ersten Mal findet ein Benefizkonzert für die Kinder der Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung ProKids des Familiencampus Lausitz statt. Dazu werden am 10. März von 10 bis 13 Uhr neben einer Gruppe von ProKids-Kindern auch junge Nachwuchskünstler für einen guten Zweck ein Konzert geben. Stattfinden wird die Veranstaltung in der Extra-Kinowelt Schwarzheide. Die Einnahmen kommen den Kindern von ProKids zugute.

Zu Beginn dieser Woche trafen sich alle Künstler und Organisatoren zur finalen Probe: „Es ist schon etwas Besonderes für unsere Kinder“, sagt ProKids-Erzieher-Harald Bergen. Mit den Titeln „Hey, wir sind hier“ und „Ich weiß, was es heißt“ werden die sieben Kinder und zwei Erwachsenen auch zwei Eigenkompositionen aufführen.

Natürlich lässt es sich der Mäzen der Veranstaltung, Sokrates Giapapas, nicht nehmen, selbst auf der Bühne zu singen. „Das Boot am Strand“ und „Einsamkeit“ heißen die beiden Titel, die Giapapas in Griechisch singt. „Ich werde gemeinsam mit Victoria auf der Bühne singen“, verrät er. Mit „Victoria“ meint er Victoria Elisabeth Popp, die in Wien zur Opernsängerin ausgebildet wird. Mit der Familie der 22-Jährigen verbindet Sokrates Giapapas eine jahrelange und enge Freundschaft.

Für das erste Benefizkonzert sind noch Karten in den Vorverkaufsstellen und natürlich an der Tageskasse zu erhalten.

 Lewin Weber-Karpinski, Sokrates Giapapas und Victoria Elisabeth Popp (v.l.) werden am Sonntag gemeinsam auf der Bühne stehen.
Lewin Weber-Karpinski, Sokrates Giapapas und Victoria Elisabeth Popp (v.l.) werden am Sonntag gemeinsam auf der Bühne stehen. FOTO: Peter Aswendt