ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:30 Uhr

Angebranntes Essen
Feuerwehr rettet dreijähriges Kind aus verqualmter Wohnung

FOTO: Mirko Sattler
Schwarzheide. Am Freitagabend hat die Feuerwehr ein dreijähriges Kind aus einer Wohnung in der Schipkauer Straße in Schwarzheide gerettet. Eine Nachbarin verhinderte Schlimmeres.

Gegen 20 Uhr am Freitagabend mussten die Kameraden der Feuerwehr der Stadt Schwarzheide und die BASF-Werksfeuerwehr ein dreijähriges Mädchen aus einer Wohnung in der Schipkauer Straße in Schwarzheide retten.

Nach Auskunft der Polizeidirektion hat eine Nachbarin wohl Schlimmeres verhindert. Sie hatte den Rauchmelder in der Wohnung unter ihr bemerkt. Da dieser nicht verstummte und keiner die Wohnung öffnete, alarmierte sie die Feuerwehr.

Wohnungstür wurde gewaltsam geöffnet

Die Kameraden mussten sich gewaltsam Zutritt zur Wohnung verschaffen. Durch möglicherweise angebranntes Essen war die Wohnung völlig verqualmt, so die Leitstelle Lausitz. Das Kind musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Wohnungsinhaber nicht vor Ort

Nach Aussagen der Nachbarn, soll sich der Wohnungsinhaber zum Tatzeitpunkt nicht in der Wohnung aufgehalten haben. Dies konnte weder Polizei noch Feuerwehr bestätigen.

(sam/csc)