| 02:44 Uhr

Schüler treffen Unternehmer in der Niederlausitzhalle

Senftenberg. Schüler treffen Unternehmen. Von Letzteren werden es morgen deutlich mehr als 100 sein, deren Vertreter potenziellen Auszubildenden in der Niederlausitzhalle als Gesprächspartner zur Verfügung stehen. red/br

Schüler erhalten die Möglichkeit, sich eingehend mit potenziell interessanten Berufsbildern zu beschäftigen und in den Dialog mit den ausbildenden Unternehmen zu treten.

Den Rahmen bildet die diesjährige Ausbildungsmesse des Regionalen Wachstumskerns Niederlausitz (RWK). Partner sind die Regionale Wirtschaftsförderungsgesellschaft Elbe-Elster mbH, die Agentur für Arbeit, die Industrie- und Handelskammer und die Handwerkskammer Cottbus, die Niederlausitzer Kreishandwerkerschaft sowie die Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH. Die Veranstaltung hat sich zur größten nichtkommerziellen Ausbildungsmesse der Lausitz entwickelt.

Auf diese setzt auch die Kommunale Wohnungsgesellschaft mbH im Ausbildungsverbund mit der BMA Baureparaturen-Modernisierungs- und Ausbau GmbH Senftenberg. "Die Ausbildung junger Menschen ist wichtiges Unternehmensziel", sagt KWG-Sprecher Ralf Weide, ,,denn die Auszubildenden von heute sind die Fachkräfte von morgen." Die KWG hat 2017 eine Jungfacharbeiterin übernommen.

Ausbildungsmesse Samstag, 23. September, von 10 bis 15 Uhr Niederlausitzhalle Senftenberg, Schillerstraße 34