ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:55 Uhr

Schöner Wohnen im richtigen Format durch Fliesen-Experten

Heiko Ulbricht und Martin Micklitza bearbeiten Feinsteinzeug. Das Material wird für Wand und Boden verwendet.
Heiko Ulbricht und Martin Micklitza bearbeiten Feinsteinzeug. Das Material wird für Wand und Boden verwendet. FOTO: mcl2
Wer neu baut, modernisiert, saniert oder renoviert, der möchte vor allem eins – einen verlässlichen Partner, der Qualität abliefert. Und einen, der kreativ ist. Der es schafft, Eleganz und Wohnlichkeit zu kreieren, Individualität und Moderne zu schaffen. mcl2

Schwarzheide. Häuslebauer, Wohnungsbaugesellschaften, Eigenheimbesitzer und ebenso Mieter kommen nicht umhin, sich bei einer Veränderung die Fliesen-Frage zu stellen. Ob in Bädern, Küchen, im Wohnbereich, für Terrasse, Balkon und auf der Treppe, als Fensterbank, Arbeitsfläche oder dekorativ an der Wand - Fliesen sind im Trend. "Abmaße, Material, Dekor- und Farbenvielfalt lassen keine Wünsche offen." Das sagt Uwe Petersohn, Geschäftsführer des Fliesenmarktes in Schwarzheide. Er muss es wissen, ist lange genug im Geschäft.

Wer noch keine konkreten Vorstellungen hat, wie später alles aussehen soll, ist in Schwarzheide gut beraten. Die Ausstellung im Fliesenmarkt hat Struktur. Permanent verändert sich das Bild auf der etwa 600 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche. Das Image der Fliese steige proportional mit der Größe - XXL-Formate haben aktuell Kantenlängen bis zu drei Metern. "Welche Fliesengröße am besten passt, hängt vom individuellen Geschmack und dem Raum ab", erzählt Uwe Petersohn. "Von kleinen Mosaik-Fliesen bis zum Produkt mit drei 3 mal 1,50 Meter Ausmaß reicht unser Angebot. Wobei es eine Faustregel gibt, die besagt, dass große Fliesen einen Raum ruhiger erscheinen lassen als kleine." Gleiches gelte auch für rechteckige Fliesen gegenüber anderen Formaten. Kunden schauen danach, ob Fliesen frost- und trittsicher, robust, langlebig, durchgefärbt, witterungsbeständig, leicht zu reinigen und zu verlegen sind und wählen diese nicht selten als Belag bei Fußbodenheizung.

In Schwarzheide an der Bundesstraße 169 paart sich Materialvielfalt mit jahrelanger Erfahrung, Kreativität und Ideenreichtum - eine Synergie für individuelle Kundenwünsche und -lösungen. Seit 26 Jahren sind Fliesen für das Unternehmen das Maß aller Dinge. Derzeit sind 14 Mitarbeiter beschäftigt. Gearbeitet wird vorrangig im Umkreis von 50 Kilometern. "Aber auch bundesweit sind wir unterwegs", erzählt der Firmenchef.

"Schulungen und bestes Material geben unseren Mitarbeitern die Voraussetzungen dafür, kompetent beim Kunden agieren zu können." Ebenso sind Kompetenzen weiterer Gewerke in einer Hand gebündelt. Hilfestellung gibt es bei der Planung und Gestaltung, egal ob Komplett-, Teilsanierung oder Neubau. Keck meint er: "Wir machen auch nur die Dusche" und fügt an: "Ob Decke, Boden, Wand, Terrasse - wir haben genau die passende Fliesenidee."

Wer neu baut, plane nicht selten mit niedrigen Energiebilanzen, orientiert sich an ökonomischen und ökologischen Gesichtspunkten und komme damit kaum um den Einbau eines Ofens herum. "Wir haben ein Herz aus Speckstein", erklärt Uwe Petersohn und wird nicht müde, über die Vorteile von finnischem Speckstein zu schwärmen. Seit 2006 gehören die Tulikivi-Öfen zum Produktprofil des Unternehmens. Zu haben sind sie in unterschiedlichsten Ausführungen und Regeltechniken.