ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:11 Uhr

Am Stromnetz wird gebaut
Schipkauer Freileitungen werden erneuert

Mitnetz Strom beginnt dieser Tage mit dem Ersatzneubau der 110kV-Leitung entlang der Autobahn im Gemeindegebiet Schipkau.
Mitnetz Strom beginnt dieser Tage mit dem Ersatzneubau der 110kV-Leitung entlang der Autobahn im Gemeindegebiet Schipkau. FOTO: Gemeinde Schipkau / Konzag
KLETTWITZ. Umfangreiches Bauprojekt startet. Gemeindegebiet wird von Nord nach Süd durchquert.

Die Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom startet dieser Tage mit einem umfangreichen Bauprojekt, welches das gesamte Schipkauer Gemeindegebiet von Nord nach Süd durchqueren wird. Bis Mitte nächsten Jahres soll die 110kV-Freileitung parallel zur Autobahn komplett erneuert werden.

Die erste Bauetappe umfasst den Abschnitt zwischen den Autobahn-Anschlussstellen Freienhufen und Klettwitz und soll bis Weihnachten abgeschlossen sein.

Das Energieunternehmen beabsichtigt damit, die inzwischen betagte Freileitung entlang der Autobahn nach heutigen technischen Anforderungen zu modernisieren. Das Gesamtvorhaben reicht dabei von Freienhufen bis zum Umspannwerk Schwarzheide-Ost. In Abschnitten werden dazu die bisherigen Freileitungen abgenommen und die Maste komplett beseitigt.

Anschließend werden neue Fundamente und Maste errichtet und neue Leiterseile eingehangen. Die Trasse der wichtigen Freileitung bleibt dabei unverändert, lediglich die Standorte der Maste werden geringfügig angepasst. Um alle Standorte der Maste erreichen zu können, errichten die beauftragten Unternehmen zuvor Baustraßen, die nach Abschluss der Arbeiten wieder beseitigt werden.

Schipkau unterstützt diese Arbeiten. „Die 110kV-Leitung nimmt die erneuerbaren Energien aus diversen Quellen im Gemeindegebiet auf und leitet sie in das übergeordnete Netz ab“, so Bürgermeister Klaus Prietzel (CDU). Für das Gemeindeoberhaupt ist eine leistungsstarke, modern dimensionierte Freileitung elementare Voraussetzung für die erfolgreiche Nutzung von Wind- und Sonnenstrom. Schipkau bittet daher alle Anwohner im Interesse eines sicheren Energieverteilnetzes um Akzeptanz der vorübergehenden Baustelle.

(ab)