(trt/ab) Im Frühjahr ist ein altes Gehöft in der Ortsmitte von Allmosen abgerissen worden. Das Grundstück unmittelbar an der B 169 wurde allerdings bis zum heutigen Tag nicht beräumt. Eigenen Recherchen zufolge liegt der Bauschutt bereits auf dem Gehweg.

„Dieser Vorgang provoziert Fragen“, sagt der Großräschener Bürgermeister Thomas Zenker (SPD). „Denn ein seriöser Abriss sieht anders aus.“ Die Stadt verhandele derzeit mit der Abfallbehörde des Landkreises bezüglich der Entsorgung des Bauschutts.

Die RUNDSCHAU hat indes den Eigentümer des Grundstücks angeschrieben, jedoch noch immer keine Antwort erhalten.