| 17:17 Uhr

Freizeit
Saunieren in neuem Chic

Sven Prybylski (39, Fachangestellter für Bäderbetrieb) kommt hier aus der neuen Sauna von einem Aufguss.
Sven Prybylski (39, Fachangestellter für Bäderbetrieb) kommt hier aus der neuen Sauna von einem Aufguss. FOTO: Mirko Sattler
Lauchhammer. Investition im Hallen-Freizeitbad in Lauchhammer Am Weinberg ist weitgehend fertig.

(red/br) Der neue Saunabereich ist am zweiten Tag des neuen Jahres im Hallen-Freizeitbad „Am Weinberg“ eröffnet worden, informiert die Pressestelle. Um die Attraktivität dieser seit 17 Jahren bestehenden Einrichtung zu erhalten und für Besucher zu steigern, hatte die Stadt ein umfangreiches Investitionsprogramm beschlossen. Bereits 2016 wurden die Finnische-Sauna, die Vitamin-Sauna, die Blockhaussauna sowie das Dampfbad erneuert. Alle drei Saunen erhielten eine aufgefrischte Innenausstattung mit neuen Holzvertäfelungen und Sitzbänken sowie modernen LED-Beleuchtungselementen, die eine individuelle Farbgebung ermöglichen. Die alte Dampfbadkabine ist durch eine neue größere Kabine ersetzt worden.

Im zweiten Bauabschnitt wurden seit Frühjahr 2017 weitere umfangreiche Arbeiten im Saunabereich mit einem Investitionsvolumen von 1,3 Millionen Euro umgesetzt. Entstanden ist eine zusätzliche Außensauna mit einem freistehenden Saunaofen, die Platz für 40 bis 45 Personen bietet. In der „Bergmann-Sauna“ lässt sich bei einer Temperatur von etwa 95 Grad Celsius ein Panoramablick in den Saunagarten genießen. Ein farbig angeleuchteter Eisbrunnen im Vorraum vermittelt mit vielen anderen Einrichtungsdetails eine heimelige Atmosphäre. Mit dem Erweiterungsanbau ist ein Ruhebereich entstanden, der über den Saunagarten und auch direkt vom Haupthaus begehbar ist. Erholungsuchende finden dort Entspannung mit einem Blick durch die großen Panoramascheiben in den Saunahof. Ein separater Eltern-Kind-Bereich mit Wickelecke bietet den Familien einen zusätzlichen Rückzugsort.

Nach neun Monaten Bauzei,t bei überwiegend laufendem Betrieb mit Nutzungseinschränkungen, können Besucher ab sofort das erweiterte Angebot nutzen. Der weit über die Stadtgrenzen hinaus beliebte Saunabereich steht Gästen wieder komplett zur Verfügung.

Im Frühjahr werden die Außenanlage mit Teichlandschaft, Liegeterrasse sowie Grünanlagen gestaltet. Außerdem erhält der Badebereich noch einen neuen Außenspielplatz

Insgesamt hat die Stadt Lauchhammer nach der Fertigstellung der Gesamtmaßnahme etwa 1,7 Millionen Euro aus ihrem Haushalt ohne Fördermittel aufgebracht.

Erfreut zeigte sich Bürgermeister Roland Pohlenz, dass unter anderem eine Reihe einheimischer Unternehmen an den Bauarbeiten mitwirkte. Er dankte allen Beteiligten. „Mit dieser Investition wollen wir das Hallen-Freizeitbad wettbewerbsfähig gestalten und langfristig ein attraktives Freizeit- und Erholungsangebot in Lauchhammer sichern. Vielleicht gelingt es uns, durch die erweiterten Angebote neue Gäste nach Lauchhammer zu locken, die dauerhaft Besucher des Hallen-Freizeitbades werden“, so das Stadtoberhaupt

Im Bereich der freiwilligen Haushaltsausgaben leistet die Stadt Lauchhammer jährlich einen Zuschuss von etwa 500000 Euro für diese Einrichtung. Insgesamt sichern 16 städtische Mitarbeiter den laufenden Betrieb mit 85000 Besuchern pro Jahr.