Bildergalerie Samstag: Großfeuer in Senftenberg

Der Großbrand in dem illegalen Altreifenlager in Senftenberg ist unter Kontrolle, aber noch lange nicht bekämpft. Etwa 3000 Tonnen Reifen sind hier schon vor Jahren abgelegt worden.
© Foto: Steffen Rasche | Rasche FOTOGRAFIE
Kreisbrandmeister Tobias Pelzer macht sich ein Bild am Einsatzort.
© Foto: Steffen Rasche | Rasche FOTOGRAFIE
Wasser muss über Tanklöschfahrzeuge und lange Schlauchleitungen herangeschafft werden.
© Foto: Steffen Rasche | Rasche FOTOGRAFIE
Mehrere Berge von Altreifen sind in Flammen aufgegangen.
© Foto: Steffen Rasche | Rasche FOTOGRAFIE
Mit Schaum werden die Brandherde endgültig erstickt.
© Foto: Steffen Rasche | Rasche FOTOGRAFIE
Aufgrund der Hitze senkt sich der kalte Rauch, die Feuerwehrleute haben zu kämpfen.
© Foto: Steffen Rasche | Rasche FOTOGRAFIE
Einsatzleiter Sebastian Seemann von der Senftenberger Feuerwehr.
© Foto: Steffen Rasche | Rasche FOTOGRAFIE
Verschnaufpause. Aber: Nach der Hitzeschlacht am Brandort ist vor der nächsten Hitzeschlacht.
© Foto: Steffen Rasche | Rasche FOTOGRAFIE
Die Verpflegung rollt an. Die Kameraden sind viele Stunden lang abwechselnd im Löscheinsatz.
© Foto: Steffen Rasche | Rasche FOTOGRAFIE
Lagebesprechung.
© Foto: Steffen Rasche | Rasche FOTOGRAFIE
Der Großeinsatz erfordert vor allem Feuerwehrgefährte, die viel Wasser mitführen können und engagierte Kameraden. Über mehrere Kilometer wird Löschwasser aus den Hydranten des Wohngebietes an der Calauer Straße zum Einsatzort gebracht.
© Foto: Steffen Rasche | Rasche FOTOGRAFIE
Die alten Fahrzeugreifen entwickeln große Hitze. Das Löschwasser muss vor allem kühlen. Erstickt werden die Feuer mit Schaum.
© Foto: Steffen Rasche | Rasche FOTOGRAFIE
Die alten Fahrzeugreifen entwickeln große Hitze. Das Löschwasser muss vor allem kühlen. Erstickt werden die Feuer mit Schaum.
© Foto: Steffen Rasche | Rasche FOTOGRAFIE
Wasser wird über zahlreiche Schlauchleitungen zugeführt. Das Großfeuer ist in der Bergbaufolgelandschaft am äußersten Stadtrand Senftenbergs ausgebrochen.
© Foto: Steffen Rasche | Rasche FOTOGRAFIE
Wassertransport.
© Foto: Steffen Rasche | Rasche FOTOGRAFIE
Die Kameraden stehen in der kalten Rauchwolke, die durch die große Sommerhitze gen Boden gedrückt wird. Der Gestank ist bestialisch, das Atmen fällt schwer.
© Foto: Steffen Rasche | Rasche FOTOGRAFIE
Gegen den Durst und den Rauch im Rachen hilft auch nur viel Wasser.
© Foto: Steffen Rasche | Rasche FOTOGRAFIE
Die Calauer Straße ist dicht. Der Fahrzeugverkehr muss ausweichen. Denn über die Schlauchleitungen darf kein Auto rauschen.
© Foto: Steffen Rasche | Rasche FOTOGRAFIE
Bürgermeister Andreas Fredrich (SPD) lässt sich vom Einsatzleiter der Senftenberger Feuerwehr informieren.
© Foto: Steffen Rasche | Rasche FOTOGRAFIE
Etwa 100 Kameraden sind vereint im Wechsel im Löscheinsatz.
© Foto: Steffen Rasche | Rasche FOTOGRAFIE
Unter Atemschutz zu arbeiten, ist bei der Hitze noch schwerer.
© Foto: Steffen Rasche | Rasche FOTOGRAFIE
Die alten Reifen sind an der Stadtgrenze illegal hinterlassen worden. Die Firma gibt es schon lange nicht mehr.
© Foto: Steffen Rasche | Rasche FOTOGRAFIE
Einer der Riesenhaufen qualmenden Unrats.
© Foto: Steffen Rasche | Rasche FOTOGRAFIE
Alle Feuerwehren um Senftenberg sind im Einsatz.
© Foto: Steffen Rasche | Rasche FOTOGRAFIE
Qualmwolke über der Ortsumgebung. Die Verkehrsader musste nur in der Nacht zum Sonnabend voll gesperrt werden. Bei eingeschränkter Sicht ist die Bundesstraße 169 wieder befahrbar.
© Foto: Steffen Rasche | Rasche FOTOGRAFIE
Das Wasser ist knapp am Standrand.
© Foto: Steffen Rasche | Rasche FOTOGRAFIE
Seit Freitag 21 Uhr brennt im Senftenberger Gewerbegebiet ein Reifenlager. Rund 100 Feuerwehrleute konnten den Brand bis Samstagvormittag unter Kontrolle bringen, wie die Leitstelle Lausitz auf Nachfrage sagt. Auch die B 169 ist wieder für den Verkehr freigegeben worden.
© Foto: Mirko Sattler
Seit Freitag 21 Uhr brennt im Senftenberger Gewerbegebiet ein Reifenlager. Rund 100 Feuerwehrleute konnten den Brand bis Samstagvormittag unter Kontrolle bringen, wie die Leitstelle Lausitz auf Nachfrage sagt. Auch die B 169 ist wieder für den Verkehr freigegeben worden.
© Foto: Mirko Sattler
Seit Freitag 21 Uhr brennt im Senftenberger Gewerbegebiet ein Reifenlager. Rund 100 Feuerwehrleute konnten den Brand bis Samstagvormittag unter Kontrolle bringen, wie die Leitstelle Lausitz auf Nachfrage sagt. Auch die B 169 ist wieder für den Verkehr freigegeben worden.
© Foto: Mirko Sattler
Seit Freitag 21 Uhr brennt im Senftenberger Gewerbegebiet ein Reifenlager. Rund 100 Feuerwehrleute konnten den Brand bis Samstagvormittag unter Kontrolle bringen, wie die Leitstelle Lausitz auf Nachfrage sagt. Auch die B 169 ist wieder für den Verkehr freigegeben worden.
© Foto: Mirko Sattler
Seit Freitag 21 Uhr brennt im Senftenberger Gewerbegebiet ein Reifenlager. Rund 100 Feuerwehrleute konnten den Brand bis Samstagvormittag unter Kontrolle bringen, wie die Leitstelle Lausitz auf Nachfrage sagt. Auch die B 169 ist wieder für den Verkehr freigegeben worden.
© Foto: Mirko Sattler
Seit Freitag 21 Uhr brennt im Senftenberger Gewerbegebiet ein Reifenlager. Rund 100 Feuerwehrleute konnten den Brand bis Samstagvormittag unter Kontrolle bringen, wie die Leitstelle Lausitz auf Nachfrage sagt. Auch die B 169 ist wieder für den Verkehr freigegeben worden.
© Foto: Mirko Sattler
Seit Freitag 21 Uhr brennt im Senftenberger Gewerbegebiet ein Reifenlager. Rund 100 Feuerwehrleute konnten den Brand bis Samstagvormittag unter Kontrolle bringen, wie die Leitstelle Lausitz auf Nachfrage sagt. Auch die B 169 ist wieder für den Verkehr freigegeben worden.
© Foto: Mirko Sattler
Seit Freitag 21 Uhr brennt im Senftenberger Gewerbegebiet ein Reifenlager. Rund 100 Feuerwehrleute konnten den Brand bis Samstagvormittag unter Kontrolle bringen, wie die Leitstelle Lausitz auf Nachfrage sagt. Auch die B 169 ist wieder für den Verkehr freigegeben worden.
© Foto: Mirko Sattler
Seit Freitag 21 Uhr brennt im Senftenberger Gewerbegebiet ein Reifenlager. Rund 100 Feuerwehrleute konnten den Brand bis Samstagvormittag unter Kontrolle bringen, wie die Leitstelle Lausitz auf Nachfrage sagt. Auch die B 169 ist wieder für den Verkehr freigegeben worden.
© Foto: Mirko Sattler
Seit Freitag 21 Uhr brennt im Senftenberger Gewerbegebiet ein Reifenlager. Rund 100 Feuerwehrleute konnten den Brand bis Samstagvormittag unter Kontrolle bringen, wie die Leitstelle Lausitz auf Nachfrage sagt. Auch die B 169 ist wieder für den Verkehr freigegeben worden.
© Foto: Mirko Sattler
Seit Freitag 21 Uhr brennt im Senftenberger Gewerbegebiet ein Reifenlager. Rund 100 Feuerwehrleute konnten den Brand bis Samstagvormittag unter Kontrolle bringen, wie die Leitstelle Lausitz auf Nachfrage sagt. Auch die B 169 ist wieder für den Verkehr freigegeben worden.
© Foto: Mirko Sattler
Seit Freitag 21 Uhr brennt im Senftenberger Gewerbegebiet ein Reifenlager. Rund 100 Feuerwehrleute konnten den Brand bis Samstagvormittag unter Kontrolle bringen, wie die Leitstelle Lausitz auf Nachfrage sagt. Auch die B 169 ist wieder für den Verkehr freigegeben worden.
© Foto: Mirko Sattler
Seit Freitag 21 Uhr brennt im Senftenberger Gewerbegebiet ein Reifenlager. Rund 100 Feuerwehrleute konnten den Brand bis Samstagvormittag unter Kontrolle bringen, wie die Leitstelle Lausitz auf Nachfrage sagt. Auch die B 169 ist wieder für den Verkehr freigegeben worden.
© Foto: Mirko Sattler
Seit Freitag 21 Uhr brennt im Senftenberger Gewerbegebiet ein Reifenlager. Rund 100 Feuerwehrleute konnten den Brand bis Samstagvormittag unter Kontrolle bringen, wie die Leitstelle Lausitz auf Nachfrage sagt. Auch die B 169 ist wieder für den Verkehr freigegeben worden.
© Foto: Mirko Sattler
Seit Freitag 21 Uhr brennt im Senftenberger Gewerbegebiet ein Reifenlager. Rund 100 Feuerwehrleute konnten den Brand bis Samstagvormittag unter Kontrolle bringen, wie die Leitstelle Lausitz auf Nachfrage sagt. Auch die B 169 ist wieder für den Verkehr freigegeben worden.
© Foto: Mirko Sattler
Seit Freitag 21 Uhr brennt im Senftenberger Gewerbegebiet ein Reifenlager. Rund 100 Feuerwehrleute konnten den Brand bis Samstagvormittag unter Kontrolle bringen, wie die Leitstelle Lausitz auf Nachfrage sagt. Auch die B 169 ist wieder für den Verkehr freigegeben worden.
© Foto: Mirko Sattler
Seit Freitag 21 Uhr brennt im Senftenberger Gewerbegebiet ein Reifenlager. Rund 100 Feuerwehrleute konnten den Brand bis Samstagvormittag unter Kontrolle bringen, wie die Leitstelle Lausitz auf Nachfrage sagt. Auch die B 169 ist wieder für den Verkehr freigegeben worden.
© Foto: Mirko Sattler
Seit Freitag 21 Uhr brennt im Senftenberger Gewerbegebiet ein Reifenlager. Rund 100 Feuerwehrleute konnten den Brand bis Samstagvormittag unter Kontrolle bringen, wie die Leitstelle Lausitz auf Nachfrage sagt. Auch die B 169 ist wieder für den Verkehr freigegeben worden.
© Foto: Mirko Sattler
Seit Freitag 21 Uhr brennt im Senftenberger Gewerbegebiet ein Reifenlager. Rund 100 Feuerwehrleute konnten den Brand bis Samstagvormittag unter Kontrolle bringen, wie die Leitstelle Lausitz auf Nachfrage sagt. Auch die B 169 ist wieder für den Verkehr freigegeben worden.
© Foto: Mirko Sattler
Seit Freitag 21 Uhr brennt im Senftenberger Gewerbegebiet ein Reifenlager. Rund 100 Feuerwehrleute konnten den Brand bis Samstagvormittag unter Kontrolle bringen, wie die Leitstelle Lausitz auf Nachfrage sagt. Auch die B 169 ist wieder für den Verkehr freigegeben worden.
© Foto: Mirko Sattler
Seit Freitag 21 Uhr brennt im Senftenberger Gewerbegebiet ein Reifenlager. Rund 100 Feuerwehrleute konnten den Brand bis Samstagvormittag unter Kontrolle bringen, wie die Leitstelle Lausitz auf Nachfrage sagt. Auch die B 169 ist wieder für den Verkehr freigegeben worden.
© Foto: Mirko Sattler
Seit Freitag 21 Uhr brennt im Senftenberger Gewerbegebiet ein Reifenlager. Rund 100 Feuerwehrleute konnten den Brand bis Samstagvormittag unter Kontrolle bringen, wie die Leitstelle Lausitz auf Nachfrage sagt. Auch die B 169 ist wieder für den Verkehr freigegeben worden.
© Foto: Mirko Sattler
Seit Freitag 21 Uhr brennt im Senftenberger Gewerbegebiet ein Reifenlager. Rund 100 Feuerwehrleute konnten den Brand bis Samstagvormittag unter Kontrolle bringen, wie die Leitstelle Lausitz auf Nachfrage sagt. Auch die B 169 ist wieder für den Verkehr freigegeben worden.
© Foto: Mirko Sattler
Seit Freitag 21 Uhr brennt im Senftenberger Gewerbegebiet ein Reifenlager. Rund 100 Feuerwehrleute konnten den Brand bis Samstagvormittag unter Kontrolle bringen, wie die Leitstelle Lausitz auf Nachfrage sagt. Auch die B 169 ist wieder für den Verkehr freigegeben worden.
© Foto: Mirko Sattler
Seit Freitag 21 Uhr brennt im Senftenberger Gewerbegebiet ein Reifenlager. Rund 100 Feuerwehrleute konnten den Brand bis Samstagvormittag unter Kontrolle bringen, wie die Leitstelle Lausitz auf Nachfrage sagt. Auch die B 169 ist wieder für den Verkehr freigegeben worden.
© Foto: Mirko Sattler
Foto: Mirko Sattler/ Grossbrand in Senftenberg / Ackerstrasse. Hier brennt seit Freitagnacht ein Reifenlager. Innenstadt ab krankenhaus abgeriegelt.
© Foto: Mirko Sattler
Seit Freitag 21 Uhr brennt im Senftenberger Gewerbegebiet ein Reifenlager. Rund 100 Feuerwehrleute konnten den Brand bis Samstagvormittag unter Kontrolle bringen, wie die Leitstelle Lausitz auf Nachfrage sagt. Auch die B 169 ist wieder für den Verkehr freigegeben worden.
© Foto: Mirko Sattler
Seit Freitag 21 Uhr brennt im Senftenberger Gewerbegebiet ein Reifenlager. Rund 100 Feuerwehrleute konnten den Brand bis Samstagvormittag unter Kontrolle bringen, wie die Leitstelle Lausitz auf Nachfrage sagt. Auch die B 169 ist wieder für den Verkehr freigegeben worden.
© Foto: Mirko Sattler
Seit Freitag 21 Uhr brennt im Senftenberger Gewerbegebiet ein Reifenlager. Rund 100 Feuerwehrleute konnten den Brand bis Samstagvormittag unter Kontrolle bringen, wie die Leitstelle Lausitz auf Nachfrage sagt. Auch die B 169 ist wieder für den Verkehr freigegeben worden.
© Foto: Mirko Sattler
Seit Freitag 21 Uhr brennt im Senftenberger Gewerbegebiet ein Reifenlager. Rund 100 Feuerwehrleute konnten den Brand bis Samstagvormittag unter Kontrolle bringen, wie die Leitstelle Lausitz auf Nachfrage sagt. Auch die B 169 ist wieder für den Verkehr freigegeben worden.
© Foto: Mirko Sattler
Seit Freitag 21 Uhr brennt im Senftenberger Gewerbegebiet ein Reifenlager. Rund 100 Feuerwehrleute konnten den Brand bis Samstagvormittag unter Kontrolle bringen, wie die Leitstelle Lausitz auf Nachfrage sagt. Auch die B 169 ist wieder für den Verkehr freigegeben worden.
© Foto: Mirko Sattler
Seit Freitag 21 Uhr brennt im Senftenberger Gewerbegebiet ein Reifenlager. Rund 100 Feuerwehrleute konnten den Brand bis Samstagvormittag unter Kontrolle bringen, wie die Leitstelle Lausitz auf Nachfrage sagt. Auch die B 169 ist wieder für den Verkehr freigegeben worden.
© Foto: Mirko Sattler
Foto: Mirko Sattler/ Grossbrand in Senftenberg / Ackerstrasse. Hier brennt seit Freitagnacht ein Reifenlager. Innenstadt ab krankenhaus abgeriegelt.
© Foto: Mirko Sattler
Foto: Mirko Sattler/ Grossbrand in Senftenberg / Ackerstrasse. Hier brennt seit Freitagnacht ein Reifenlager. Innenstadt ab krankenhaus abgeriegelt.
© Foto: Mirko Sattler
Foto: Mirko Sattler/ Grossbrand in Senftenberg / Ackerstrasse. Hier brennt seit Freitagnacht ein Reifenlager. Innenstadt ab krankenhaus abgeriegelt.
© Foto: Mirko Sattler
Foto: Mirko Sattler/ Grossbrand in Senftenberg / Ackerstrasse. Hier brennt seit Freitagnacht ein Reifenlager. Innenstadt ab krankenhaus abgeriegelt.
© Foto: Mirko Sattler
Foto: Mirko Sattler/ Grossbrand in Senftenberg / Ackerstrasse. Hier brennt seit Freitagnacht ein Reifenlager. Innenstadt ab krankenhaus abgeriegelt.
© Foto: Mirko Sattler
Foto: Mirko Sattler/ Grossbrand in Senftenberg / Ackerstrasse. Hier brennt seit Freitagnacht ein Reifenlager. Innenstadt ab krankenhaus abgeriegelt.
© Foto: Mirko Sattler
Foto: Mirko Sattler/ Grossbrand in Senftenberg / Ackerstrasse. Hier brennt seit Freitagnacht ein Reifenlager. Innenstadt ab krankenhaus abgeriegelt.
© Foto: Mirko Sattler
Foto: Mirko Sattler/ Grossbrand in Senftenberg / Ackerstrasse. Hier brennt seit Freitagnacht ein Reifenlager. Innenstadt ab krankenhaus abgeriegelt.
© Foto: Mirko Sattler
Foto: Mirko Sattler/ Grossbrand in Senftenberg / Ackerstrasse. Hier brennt seit Freitagnacht ein Reifenlager. Innenstadt ab krankenhaus abgeriegelt.
© Foto: Mirko Sattler
Bilder-Galerie - Teil 2 / 28. Juli 2018, 15:35 Uhr

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer journalistischen Digitalangebote. Dies beinhaltet Faktoren zur Benutzerfreundlichkeit, die Personalisierung von Inhalten, das Ausspielen von Werbung und die Analyse von Zugriffen. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Infos, auch zur Deaktivierung von Cookies, lesen Sie in unseren Datenschutzhinweisen.