ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:45 Uhr

Der RUNDSCHAU Adventskalender
In der Schaltzentrale der Kreispolitik

Hier öffnet sich die Tür zum Büro des Landrates Siegurd Heinze im Landratsamt am Senftenberger Dubinaweg.
Hier öffnet sich die Tür zum Büro des Landrates Siegurd Heinze im Landratsamt am Senftenberger Dubinaweg. FOTO: LR / Daniel Roßbach
Senftenberg. Im Adventskalender der RUNDSCHAU öffnen wir ein weiteres Türchen: Heute das zum Büro des Landrates in Senftenberg.

Der schlichte Raum ist nichts Geringeres als die Schaltzentrale der Exekutive des Landkreises Oberspreewald-Lausitz: Das Büro des Landrates im Kreishaus am Senftenberger Dubinaweg ist heute der ausgewählte Raum hinter dem RUNDSCHAU-Adventskalender-Türchen.

Seit dem Jahr 2010 hat der parteilose Siegurd Heinze das Amt des Landrates im Oberspreewald-Lausitz-Kreis inne, erst vor knapp acht Monaten wurde er für acht weitere Jahre darin bestätigt. Doch in Wirklichkeit konzentriert sich nicht die gesamte Arbeit des Landrates auf das rechteckige Büro im Landratsamt. Denn einerseits ist der Landrat selbst oft anderswo zugange, andererseits gehören zu seinem Büro noch 20 andere Mitarbeiter. Manche von ihnen sind für Aufgaben in der internen Organisation des Landrats-Büros und der Kreisverwaltung insgesamt zuständig – dazu gehören etwa ein IT-Sicherheitsbeauftragter oder eine Gesundheitskoordinatorin. Andere sind mit fachlichen Aufgaben in der Verwaltung betraut und kümmern sich etwa um Integration, die Vergabe öffentlicher Aufträge oder die Wirtschaftsförderung. Letzteres ist ein besonders prominentes Thema auch im Terminkalender des Landrats selbst.

Mindestens einmal wöchentlich ist das Dienstzimmer des Land­rates der Ort für die große Dienstberatung. Dort nehmen die Dezernate des Kreises Stellung zu aktuell anstehenden Themen. Hier werden dann auch die Beiträge der Kreisverwaltung zu den Sitzungen des Kreistages vorbereitet.

(drh)