ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:53 Uhr

Sozialdemokraten wollen Bürgermeisteramt
Ruhlander SPD geht mit neun Bewerbern ins Wahlrennen

 Die Ruhlander SPD-Kandidaten (hinten v.l.): Anette Buchholz, Tobias Harnath, Nancy Steinert, Helmar Steinborn, Martin Höntsch, vordere Reihe v.l.: Janine Kaiser, Thomas Höntsch, Beatrice Harnath, Anett Orthmann.
Die Ruhlander SPD-Kandidaten (hinten v.l.): Anette Buchholz, Tobias Harnath, Nancy Steinert, Helmar Steinborn, Martin Höntsch, vordere Reihe v.l.: Janine Kaiser, Thomas Höntsch, Beatrice Harnath, Anett Orthmann. FOTO: SPD Ruhland / PETER ASWENDT
Ruhland. Am 26. Mai finden in 25 Städten und Gemeinden des Landkreises Oberspreewald-Lausitz Kommunalwahlen statt. Auch in der Stadt Ruhland sind Bürger aufgefordert, an die Wahlurne zu treten und von ihrem demokratischen Grundrecht Gebrauch zu machen.

Für die Kommunalwahl am 26. Mai hat die Ruhlander SPD ihre Kandidaten bestimmt. Für einen Sitz in der Stadtverordnetenversammlung bewerben sich in der Reihenfolge der Listenplätze: Thomas Höntsch, Anette Buchholz, Anett Orthmann, Martin Höntsch, Helma Steinborn, Janine Kaiser, Nancy Steinert, Tobias Harnath und Beatrice Harnath.

Ebenfalls schickt die SPD einen Bürgermeisterkandidaten ins Rennen. Hier bewirbt sich Thomas Höntsch als ehrenamtlicher Bürgermeister in der Elsterstadt. Der 25-jährige Verwaltungsfachangestellte ist Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr und dem Karnevalsclub 69 Ruhland. Nach seinem Abitur und der Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten im Landkreis Oberspreewald-Lausitz ist Thomas Höntsch beim Amt für Ausbildungsförderung und im Asyl- und Ausländeramt des Landkreises seit dem Jahr 2015 tätig.

(jag)