30 Uhr in Finsterwalde nun zum erneuten Aufeinandertreffen beider Mannschaften kommt, gibt es für den RHV nur ein Ziel: sich zu revanchieren.
Mit einem Erfolg würden die Ruhlander Handballer ihre bis dato verlustpunktfreie Auswärtsbilanz weiter ausbauen. Auch die personellen Probleme können an diesem Vorhaben nichts ändern.