| 19:21 Uhr

Rütteltest für den Seenkette-Stöpsel

Senftenberg/Sedlitz. Die Bergbausanierer arbeiten derzeit an der Ableitertrasse und damit am Stöpsel der Lausitzer Seenkette. Wasser ausgeleitet werden soll künftig aus dem Sedlitzer See über die neue Rainitza in die Schwarze Elster. Kathleen Weser

Die Experten der Spezial- und Bergbau-Servicegesellschaft (SGL) Lauchhammer haben bereits einige der 17 Testreihen für den Ableiter bis in 28 Meter Tiefe in den Kippenboden gerüttelt. Das Verdichten ist die Voraussetzung dafür, die Wasserableitung über die Altkippen bauen zu können, erklärt Michael Matthes, der zuständige Abteilungsleiter der LMBV.