ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 08:56 Uhr

20 Grundstücke ohne Wasser
Rohrbruch sorgt für Straßensperrung in Senftenberg

Die Eisenbahnstraße musste gesperrt werden, nachdem am Morgen Wasser ausgetreten war.
Die Eisenbahnstraße musste gesperrt werden, nachdem am Morgen Wasser ausgetreten war. FOTO: LR / Jan Augustin
Senftenberg. Wasser hat am Donnerstagmorgen den Verkehr in Senftenberg behindert. Ein Rohrbruch führte zur Überschwemmung. Von Bodo Baumert

Wie die Polizei am Morgen berichtet, haben Anwohner gegen 5 Uhr das austretende Wasser in der Eisenbahnstraße in Senftenberg beobachtet. Von dort lief es über die Lindenstraße in Richtung Großenhainer Straße. Polizisten sperrten den Bereich vor Ort ab und informierten den Wasserverband Lausitz (WAL), der sich um die Beseitigung des Schadens kümmern sollte.

Für den Verkehr wurde die Eisenbahnstraße gesperrt. Eine Umfahrung ist vor Ort möglich.

Laut Auskunft des WAL ist eine alte Graugussleitung Auslöser des Schadens. Wie Sprecher Ulf Riska gegenüber der RUNDSCHAU erläutert, wurde der Schaden kurz vor 5 Uhr gemeldet. Techniker fuhren daraufhin zum Ort des Geschehens und riegelten den entsprechenden Rohrabschnitt ab. 20 Grundstücke sind seitdem ohne Wasser. Öffentliche Einrichtungen wie die nahegelegene Kita seien nicht betroffen.

Der Rohrabschnitt sei bisher nicht als schadensauffällig bekannt gewesen. Es handele sich aber um eine alte Leitung von 1912.

Der Rohrbruch auf etwa zehn Metern Länge habe auch dazu geführt, dass die Straßendecke leicht angehoben wurde.

Die Reparaturarbeiten sollen sich bis in den Nachmittag hinziehen. Für die Versorgung der betroffenen Haushalte stehen Wasserwagen bereit.