Unter den rund 200 Tieren, die man im Guteborner Vereinshaus besichtigen kann, befinden sich Landenten mit Haube, Krainköppe, Zwergkrainköppe, Hamburger Silberlack und auch Perlhühner. Wie der Vereinsvorsitzende Ulrich Slomka versichert, werden die Sicherheitsanforderungen wegen der Vogelgrippe erfüllt. Die Ausstellung wird von Tierarzt Huber Pfeiffer kontrolliert. (red)