| 02:45 Uhr

Räschen greift bei Stundenschwimmen an

Die Großräschener Stundenschwimmer wollen wieder angreifen.
Die Großräschener Stundenschwimmer wollen wieder angreifen. FOTO: Kiesel
Großräschen. Am 1. Juli kämpfen wieder sieben Städte um Schwimmkilometer. Die Städte Calau, Finsterwalde, Luckau, Altdöbern, Forst und Vetschau treten gegen Großräschen an. Auch wenn es der Idee zufolge eine Werbung für die kommunalen Freibäder sein soll – Großräschen möchte dabei nicht untergehen und vorn mitschwimmen. Andrea Budich

Die ersten Trainingsrunden werden daher bereits im Schwimmerbecken des Großräschener Freibades gedreht. Marc Räder vom Schlupfwinkel-Verein wartet auch auf zahlreiche Anmeldungen für sein Jugendteam. Das Chillzelt, Stockbrot und ein Lagerfeuer sind organisiert, Jugendliche die sich beteiligen möchten (ab 12 Jahren), können sich unter der Telefonnummer 035753 171139 anmelden.

Mitmachen können alle Altersstufen, mit und ohne Anmeldung, Familien, Vereine, Nachbarn, Einzelkämpfer, Unternehmen, Gartensparten, Schulklassen - alle Schwimmer aus Großräschen, den Ortsteilen und der Umgebung sind herzlich eingeladen.

Von 0 bis 20:17 Uhr können maximal zwölf Teilnehmer gleichzeitig für ihre Stadt Kilometer sammeln. Die Startschwimmer in diesem Jahr sind die Kinder der GutsMuths-Grundschule. "Jeder einzelne Schwimmer, Helfer und Sponsor wird gebraucht", bestätigt Stadtsprecherin Kati Kiesel. Selbst Nichtschwimmer können beim Dokumentieren der geschwommenen Bahnen helfen.

Für Ansporn und Kraft am Beckenrand sorgen ein Wärmezelt, eine warme Suppe und der gute Teamgeist. Schwimmmeister Uwe Schwingeweitzen vom Freizeit- und Erholungszentrum freut sich über jeden Helfer, Schwimmer und Sponsor zum 6. Großräschener Stundenschwimmen.