ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:44 Uhr

Rabbiner-Vortrag zu Jesus aus jüdischer Sicht

Senftenberg. Zu Vortrag und Gespräch mit Rabbiner Prof. Dr. Walter Homolka laden die evangelische Kirchengemeinde Senftenberg und der Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg am 20. März ein. red/br

Walter Homolka ist seit 2002 Rektor des Abraham-Geiger-Kollegs an der Universität Potsdam, des ersten Rabbinerseminars in Deutschland seit der Schoah, und seit 2014 Professor für Jüdische Religionsphilosophie an der School of Jewish Studies an der Universität Potsdam. Nach seinem Studium der Theologie, Philosophie und Judaistik in München promovierte er 1992 am King's College London mit einer Arbeit über Rabbiner Leo Baeck und den deutschen Protestantismus. 2015 folgte eine zweite Promotion über die jüdische Leben-Jesu-Forschung als postkoloniales Phänomen und ihre Auswirkungen auf den jüdisch-christlichen Dialog.

Im Lausitzbüro war Rabbiner

Homolka bereits 2013 zu Gast. Vortrag Jesus aus jüdischer Sicht Montag, 20. März, 17 Uhr Bürgerhaus Wendische Kirche Baderstraße 10, Senftenberg Eintritt frei.