| 02:54 Uhr

Pulsnitzstädter ziehen den Wölfen die Zähne

Landesliga. SV Ortrand – Lausitzer Wölfe 21:17 (8:10). Die Pulsnitzstädter haben nach dem dritten Sieg in Folge den Anschluss an das Mittefeld der Liga wiederhergestellt (7. Platz). In einem spannenden Spiel kamen die Zuschauer auf ihre Kosten. G. Apitz

Das Team von Matthias Riemer und Tilmann Kern wurde zunächst durch bissige Wölfe beeindruckt, weshalb diese bis zur 10. Minute mit 3:5 in Führung standen. Ort-rand glich mit einem Dreierpack von Stefan Sommer aus (7:7).

Gestärkt kam der SVO aus der Kabine. Viktor Späth glich zum 10:10 aus, während Martin Altrichter drei straffe Würfe auspackte und die Gastgeber mit drei Toren zum 18:15 in Führung brachte. Diesen Vorsprung ließ sich das Team auch nicht mehr nehmen. Besonders Felix Jacubasch im Tor der SVO sorgte mit 21 Paraden immer wieder für verzweifelte Gesichter bei den Wölfen. Er hatte maßgeblichen Anteil am Ortrander Heimsieg (21:17). Auf die Männer warten nun zwei Auswärtsspiele in Lübbenau und Elsterwerda.