| 13:00 Uhr

Polizeibericht
Promille-Fahrer rauscht gegen eine Straßenlaterne

Sedlitz/Senftenberg. Alkoholfahrt endet auf der Sedlitzer Verkehrsinsel.

Am Reformationstag ist eine Autofahrerin (50) in Sedlitz auf der Bundesstraße 169 gegen den Bordstein der Verkehrsinsel gerauscht. „Dabei beschädigte sie zwei Räder und die Ölwanne ihres Fahrzeuges“, teilt die Polizeidirektion Cottbus mit. Der entstandene Schaden wird auf 2000 Euro geschätzt.  „Die vor Ort eintreffenden Beamten stellten Atemalkoholgeruch bei der Unfallverursacherin fest“, so die Polizei weiter. Der Vortest ergab einen Wert von 1,80 Promille. Zur Beweissicherung wurden eine Blutentnahme angeordnet, der Führerschein sichergestellt und die erforderliche Unfallanzeige gefertigt. „Kräfte der freiwilligen Feuerwehr müssen Öl, das auf die Straße geflossen ist, binden“, teilt der Behördensprecher weiter mit.

In Senftenberg ist am Montagabend eine Promille-Fahrt an einer Straßenlaterne in der Seeadlerstraße geendet. Ein Mann (33) hatte den Mast mit dem Auto touchiert und dann pflichtwidrig den Unfallort verlassen. „Durch einen Zeugen konnte der unter erheblichem Alkoholeinfluss stehende Mann einige Straßen weiter festgehalten und der Polizei übergeben werden“, erklärt der Direktionssprecher. Wegen der „erheblichen Alkoholisierung“ sei eine weitere Behandlung im Krankenhaus erforderlich gewesen. Der Führerschein wurde beschlagnahmt und eine Blutentnahme angeordnet.

(kw)