ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:22 Uhr

Premiere für „Wendisches in Senftenberg“

Senftenberg. Unter dem Titel „Wendisches in Senftenberg“ beginnt im September eine neue Vortragsreihe in der Kreisstadt. Die Schule für Niedersorbische Sprache und Kultur bietet in Zusammenarbeit mit dem Lausitz-Büro der Rosa-Luxemburg-Stiftung und dem Landtagsabgeordneten Dr. tr

Gerd-Rüdiger Hoffmann (Linke) zwei Veranstaltungen zur sorbischen/wendischen Geschichte von Senftenberg an. Am 10. September, 18 Uhr, begibt sich Dr. Peter Schurmann vom Sorbischen Institut "auf die Spuren der Geschichte der Sorben/Wenden in der Gegend um Senftenberg". Der zweite Vortrag von Dr. Susanne Hose, ebenfalls vom Sorbischen Institut, befasst sich mit dem Begriff "Heimat". Die Gäste würden Antworten auf Fragen wie "Was bedeutet Heimat unter den Bedingungen einer globalisierten Welt?" oder "Welchen Wert besitzen die in der Heimat gesprochenen Sprachen?" erhalten. Termin ist der 15. Oktober, 18 Uhr. Beide Vorträge finden im Lisa-Café in der Bahnhofstraße 28 statt. Anmeldungen können unter Telefon 0355 792829 oder per E-Mail post@sorbische-wendische-sprachschule.de erfolgen. tr