ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:29 Uhr

Ponys kommen auf die Waage

Das Festzelt an der Parkbühne steht, der Pferde- und Bauernmarkt kann starten.
Das Festzelt an der Parkbühne steht, der Pferde- und Bauernmarkt kann starten. FOTO: Steffen Rasche
Euterweitwurf, Lassozielwerfen, schätzen, wie schwer ein Pony-Gespann mit Holzfuhrwerk ist, und viele andere Wettbewerbe der skurrileren Art erwarten heute die Gäste, die zum Pferde- und Bauernmarkt nach Arnsdorf kommen. Ganz im Zeichen der bäuerlichen Tradition der Region organisiert der Arnsdorfer Dorfclub seit 17 Jahren das beliebte Markttreiben. Von Jana Wieduwilt

Der Dorfclub Arnsdorf ist der Dachverein der Arnsdorfer Vereine, bei allen Festen und gemeinsamen Aktivitäten im Dorf setzt sich der Dorfclub den Hut auf und übernimmt die Regie. Rick Hoffmann, Vereinschef des Dorfclubs, hat in diesen Tagen alle Hände voll zu tun, denn auch wenn viele, viele Helfer, Vereine und Abteilungen des Dorfclubs mithelfen, so laufen doch die Fäden beim freundlichen Mühlenwirt in Arnsdorf zusammen. "Als der Dorfclub gegründet wurde, waren aus jedem Verein zwei Leute Mitglied. Inzwischen kann jeder in den Dorfclub eintreten, der möchte. Wir würden uns über neue Mitglieder sehr freuen", wirbt Rick Hoffmann für die ehrenamtliche Arbeit zugunsten des Heimatortes.
Obwohl der Pferde- und Bauernmarkt unbestritten der Höhepunkt des Jahres ist, so ist im Dorfclub das ganze Jahr über eine Menge zu tun. Gerade fertig gestellt wurde der nagelneue Spielplatz, den der Kinderclub, eine Unterabteilung des Dorfclubs, gemeinsam mit unzähligen Helfern und Sponsoren in Eigenregie und -finanzierung aufgebaut hat. Obwohl im Hochsommer die Gedanken an die Karnevalszeit noch in weiter Ferne liegen, so wirft das 40-jährige Jubiläum des Fastnachtsclubs im nächsten Jahr bereits seine Schatten voraus, berichtet Rick Hoffmann lächelnd.
Doch vorher hat nicht nur der Dorfclub, sondern auch die Familie Hoff mann persönlich ein Jubliäum zu begehen. Im Herbst steht die Parkbühne in Arnsdorf 20 Jahre. Damals maßgeblich am Bau und der Organisation des Kreiserntefestes beteiligt war Volker Hoffmann, der Vater des jetzigen Dorfclubchefs. Dass dieses Jubiläum aller Arnsdorfer und die vielen Vereine mit einem "Gaudium" zu begehen wissen, steht schon jetzt fest, mehr möchte Rick Hoffmann nicht verraten.
Er besinnt sich lieber auf Naheliegendes: Den Pferde- und Bauernmarkt. In den vergangenen Wochen haben die Vereine und vielen fleißigen Helfer Strohballen für die Wettbewerbe herangekarrt, die Ausscheide und Spiele ausgeknobelt, bei vielen Sponsoren an den Türen geklingelt, das bunte Kulturprogramm organisiert. Die Frauen des Deutschen Frauenbundes haben den Verkaufsstand für Kaffee und Kuchen aufgebaut, die Frauen des Männergesangvereins sind ebenfalls für die Verpflegung der Helfer mit am Start. Aufgezählt sind hier längst nicht alle, die das dreitägige Programm rund um den Markttag unterstützen. Und geboten wird wirklich einiges:
Ab 10 Uhr ist heute Markttreiben angesagt, ab 11 Uhr finden die Wettbewerbe statt. Auf einem Aussichtspunkt kann von 60 Metern Höhe über Arnsdorf und die Umgebung geschaut werden. Traditionelles Handwerk wird vorgeführt und für Essen und Trinken wird reichlich gesorgt sein. Wahre Experten sind bei einem besonderen Wettbewerb gefragt. Die pfiffigen Arnsdorfer haben sich etwas Neues ausgedacht: Diesmal gilt es, das Gewicht zweier Ponys samt Fuhrwerk, das mit einigem Holz beladen ist, zu schätzen. Attraktive Preise stehen bereit. Um wahre Pferdestärken geht es beim Pferdeleistungsziehen. Die edlen Vierbeiner ziehen einen Schlitten, auf den nach und nach immer mehr Menschen steigen - bis nichts mehr geht.
Ab 14 Uhr sind das Kutschengeschicklichkeitsfahren und das Hahnreiten einen Besuch auf dem Arnsdorfer Pferde- und Bauernmarkt wert. Und am Abend, wenn auch die Geschäfte rund um die edlen Rösser abgeschlossen sind, wird gefeiert. Die DJ-Hamster Torsten und Horst werden dem Publikum zünftige Unterhaltung bescheren. Morgen gibt es einen Frühschoppen mit der Landmaschinen- und Traktorenschau, eine kleine Ausfahrt der Traktoren ist geplant. Erstmals wird es auch ein Traktorengeschicklichkeitsfahren geben. Für die Kleinen steht eine Fahrt mit der Feuerwehr auf dem Plan, und ab 15 Uhr gibt es ein buntes Unterhaltungsprogramm mit Silke und Dirk Spielberg sowie den „Hamstern“ .

Zum Thema Das Festprogramm
HEUTE
10 Uhr - Eröffnung des Pferde- und Bauernmarktes mit buntem Markttreiben
Ab 11 Uhr - Traditionelle Wettbewerbe und Handwerksvorführungen, Kinderunterhaltung und Rundblick von 60 Metern Höhe, Gewichtsschätzen
13 Uhr - Pferdeleistungsziehen
14 Uhr - Kutschengeschicklichkeitsfahren und Hahnreiten
20 Uhr - Party mit den DJ-Hamstern Torsten und Horst

MORGEN
10 Uhr - Frühschoppen mit Landmaschinen- und Traktorenschau
15 Uhr - Buntes Unterhaltungsprogramm mit Silke und Dirk Spielberg und "Die Hamster"