ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 06:34 Uhr

Zweimal erwischt in Senftenberg
Zwei Männer fahren selbes Auto – besoffen und ohne Führerschein

 Gleich zweimal hat eine Polizeistreife in Senftenberg in der Nacht zum Mittwoch einen Mercedes gestoppt. Beide Male saß ein betrunkener Fahrer hinter dem Lenkrad – ohne Führerschein.
Gleich zweimal hat eine Polizeistreife in Senftenberg in der Nacht zum Mittwoch einen Mercedes gestoppt. Beide Male saß ein betrunkener Fahrer hinter dem Lenkrad – ohne Führerschein. FOTO: Frank Hilbert
Senftenberg. Polizisten sind ja sicher einiges gewohnt in ihrem Arbeitsalltag. Aber das, was die Beamten von Dienstag zu Mittwoch in Senftenberg erlebten, war nun doch etwas kurios. Von Frank Hilbert

Gegen 22.30 Uhr hatte am Dienstag eine Polizeistreife in der Senftenberger Güterbahnhofstraße einen Mercedes gestoppt. Der 29-jährige Fahrer gab bei der Kontrolle gleich freiwillig zu, dass er keinen Führerschein besitze und auch nicht der Halter des Fahrzeugs sei.

Seine Redseligkeit war offenbar seinem Alkoholkonsum geschuldet, denn der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,7 Promille. Hinzu kam noch der Konsum von Drogen, wie von Polizeisprecher Torsten Wendt am Mittwochmorgen zu erfahren war. Damit nicht genug, der 51-jährige Halter des Pkw saß auf dem Beifahrersitz.

Diesen wiederum erwischte die Polizei gegen 3.30 Uhr bei einer weiteren Kontrolle – dieses Mal saß er jedoch selbst hinter dem Lenkrad seines Autos. Mit 2,42 Promille – und ebenfalls ohne Führerschein.

Um eine weitere Straftat zu verhindern und die anderen Verkehrsteilnehmer nicht zu gefährden, wurde durch die Polizisten der Fahrzeugschlüssel kassiert. Gegen beide Männer gab es entsprechende Anzeigen.