Bei der späteren Befragung gab der Jugendliche zu, das Rad tatsächlich gestohlen zu haben. Verletzt wurde der Täter bei dem Hundeeinsatz nicht.
Die Diensthundeführer-Streife der Polizeiwache Senftenberg war von der Straftat in der Nacht zum Samstag informiert worden. Ein Rad sei vom Hof des „Ilse-Bowling“ in Großräschen entwendet worden. Etwa eine Stunde später wurde in der Wilhelm-Pieck-Straße ein junger Mann mit einem ähnlichen Fahrrad gesichtet. Trotz der Aufforderung zum Anhalten trat der Jugendliche weiter in die Pedalen. Er raste durch das Wohngebiet. Auch alle weiteren Rufe ignorierte er. Daraufhin setzte eine Polizeimeisterin ihren Diensthund Urias ein, der den Radfahrer stellte.
Etwa 100 Personen zweier Gruppierungen lieferten sich gestern Nachmittag eine Auseinandersetzung im Schwarzheider Gewerbegebiet Süd. Laut den Autokennzeichen kamen sie vornehmlich aus Sachsen. Im Angesicht der nahenden Polizei sammelte die Menge ihre Verletzten ein und stob auseinander. Es soll sich um zwei rivalisierende Fußball-Fangruppen gehandelt haben.