| 02:54 Uhr

Polizeibericht

Vermutlich ein heiß gelaufener Stringwechselrichter hat einen Kunststoffkasten entzündet und in der Folge auch das Grasland unter den Stromkollektoren im Ruhlander Gewerbegebiet. Da die gesamte Anlage unter Strom stand, ging die Feuerwehr bei den Löscharbeiten sehr vorsichtig vor.
Vermutlich ein heiß gelaufener Stringwechselrichter hat einen Kunststoffkasten entzündet und in der Folge auch das Grasland unter den Stromkollektoren im Ruhlander Gewerbegebiet. Da die gesamte Anlage unter Strom stand, ging die Feuerwehr bei den Löscharbeiten sehr vorsichtig vor. FOTO: Mirko Sattler/sam1
Zimmerbrand. Ein Zimmer im Obergeschoss eines Einfamilienhauses an der Saalhausener Dorfstraße ist am Donnerstagnachmittag in Brand geraten. "Dabei brannte die Einrichtung des Zimmers ab. red/br

Der Dachstuhl wurde nach jetzigem Ermittlungsstand nicht in Mitleidenschaft gezogen", teilt der Cottbuser Polizeisprecher Torsten Wendt mit. Drei weitere Zimmer seien durch den Rauch so stark verschmutzt worden, dass die gesamte obere Etage unbewohnbar geworden ist. Die alarmierte Feuerwehr löschte den Brand. Die Schadenshöhe beträgt etwa 20 000 Euro. Die Brandursache sei noch ungeklärt, heißt es im Polizeibericht abschließend.

Wohnungsbrand. Vermutlich Unachtsamkeit beim Entzünden einer Kerze hat in einer Wohnung an der Einsteinstraße Lauchhammer zu einem Brand geführt. Die 91-jährige Mieterin der Wohnung erlitt eine Rauchgasvergiftung. Sie wurde zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht, heißt es im Polizeibericht. Die Wohnung der Frau sei derzeit unbewohnbar. Bei dem Gebäude handelt es sich um einen Mehrfamilienblock. Weitere Teile des Blockes wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen. Die Bewohner in den angrenzenden Wohnungen konnten darin verbleiben.

Die Schadenshöhe des Brandes beträgt nach Polizeiangaben etwa 8 000 Euro.

Wildunfall. Auf der Straße zwischen Frauendorf und Tettau sind am gestrigen Freitagmorgen ein Pkw und ein Reh zusammengestoßen. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Die Schadenshöhe bei diesem Wildunfall beträgt etwa 2000 Euro, teilt der Cottbuser Polizeisprecher Torsten Wendt mit.