Das teilt Polizeisprecher Torsten Wendt mit. Der Mann sei in Ruhland aus dem Verkehr gezogen worden, weil das Auto in Sachsen für eine Straftat genutzt und nach einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht gesucht worden ist. Im Fahrzeug mit gestohlenen EE-Kennzeichen wurde Computertechnik aus einer Schule in Lauchhammer gefunden. Es gebe Anhaltspunkte dafür, dass der 20-Jährige für weitere Straftaten der Einbruchserie tatverdächtig sei, die Händler und Unternehmer im Wachbereich Lauchhammer erschütterte. Der Mann wurde bereits per Haftbefehl gesucht, so Torsten Wendt.