(ab) Ein Rettungseinsatz am Dienstagabend  in Großkoschen musste   von Polizeibeamten  flankiert werden.  Ein stark unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehender 31-jähriger Mann leistete gegen 18 Uhr erheblichen Widerstand und verletzte einen Mitarbeiter des Rettungsdienstes sowie einen Polizeibeamten. Nur durch den Einsatz von Reizgas konnte der stark psychisch auffällige junge Mann überwältigt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht werden.